Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Maria Stuart" von Friedrich Schiller in Esslingen"Maria Stuart" von Friedrich Schiller in Esslingen"Maria Stuart" von...

"Maria Stuart" von Friedrich Schiller in Esslingen

Premiere: 13.9.2007 um 19.30 Uhr im Württembergischen Landestheater.

 

Die Geschichte der beiden Königinnen Elisabeth I. und Maria Stuart hat zahlreiche Historiker, aber auch Dichter auf den Plan gerufen. Friedrich Schiller schrieb nach umfänglichen Studien seine eigene Version dieses (weltgeschichtlichen) Dramas.

 

Er beginnt fast am Ende. Maria Stuart, als Königin von Schottland abgesetzt, befindet sich in Gefangenschaft der Königin von England. Hinter ihr liegt ein kometenhafter Aufstieg am Hofe und ein jäher Absturz durch Leidenschaft. Nicht nur in Elisabeths Augen ist sie regierungsunfähig. Trotzdem beharrt Maria auf ihrem Thronanspruch über Schottland und England, da sie Elisabeth nicht als rechtmäßige Erbin anerkennt. Ein Prozess wird angestrengt, an dessen Ende die Enthauptung der Maria Stuart steht. Schiller interessierten die unvereinbaren Lebensmodelle zweier starker Frauen: charismatisch und schillernd als tragische Gestalt in die Geschichte eingegangen die eine; als Realpolitikerin höchst erfolgreich, aber weniger glorifiziert die andere. Höhepunkt in Schillers Drama ist die (frei erfundene) Begegnung der Rivalinnen. Und: Schiller verknüpft die Themenfelder Liebe, Intrige, Religion und Politik in zwei weiteren Figuren auf höchst effektvolle Weise. Lord Leicester als (ehemaliger) Geliebter der Elisabeth und einstiger Heiratskandidat Marias paktiert und taktiert auf unglaubliche Weise mit beiden Frauen. Mortimer, jüngst vom protestantischen zum katholischen Glauben übergetreten, beginnt als schwärmerischer Neuankömmling am Hof und endet als fanatischer Attentäter im Selbstmord. Als politisches Drama von ungeheurer Sprachkraft bleibt „Maria Stuart“ eine Herausforderung, bis heute.

 

Inszenierung: Manuel Soubeyrand

Ausstattung: Barbara Fumian

Es spielen: Nadine Ehrenreich, Eva Geiler, Christina-Bettina Pfannkuch, Lothar Bobbe, Frank Ehrhardt, Jürgen Lingmann, Jonas Pätzold, Benedikt Voellmy

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑