Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MATRIMONIO SEGRETO von Domenico Cimarosa im Theater KoblenzMATRIMONIO SEGRETO von Domenico Cimarosa im Theater KoblenzMATRIMONIO SEGRETO von...

MATRIMONIO SEGRETO von Domenico Cimarosa im Theater Koblenz

Premiere Samstag, 30. Januar 2010 um 19:30 Uhr im Großen Haus

 

Ein wohlhabender Vater, eine unausgefüllte Mutter, zwei Schwestern im heiratsfähigen Alter, ein attraktiver Angesteller im eigenen Haus und ein ehelustiger Graf sind die Zutaten, aus der Domenico Cimarosa 1792 diese wunderbare Komödie zauberte:

Carolina liebt Paolino. Paolino liebt Carolina. Das Problem dabei: Paolino hat kein Geld und ist als Chauffeur beim Vater Geronimo in Stellung. Das allein wäre lösbar, wäre da nicht eine verheimlichte Schwangerschaft, die verheimlichte Hochzeit der beiden, der Wahlkampf des Vaters und zu allem Übel auch noch Graf Robinson, Elisettas Verehrer. Der sollte zwar lediglich mit einer kleinen Nötigung durch eine zweideutige Situation erpressbar werden, fühlt sich dann allerdings so sehr zu Carolina hingezogen, dass er ihr ernsthaft den Hof macht. Für Carolina und Paolino beginnt ein Kampf mit der Familie und ein Wettlauf gegen

die Zeit…

 

Musikalische Leitung: Karsten Huschke

Inszenierung: Matthias Schönfeldt

Bühne und Kostüme: Birgit Angele

Video: Matthias Wulst

Dramaturgie: Gabriele Wiesmüller

Hammerklavier: Olga Bojkova

 

Mit: Falko Hönisch, Jongmin Lim, Hana Lee, Monica Mascus, Martin

Shalita,

Tamara Weimerich

 

 

Weitere Vorstellungen: 3./ 5./ 7./ 12./ 27. Februar, 20./ 22. März

und

8./ 11./ 13./ 15./ 19. April 2010, jeweils um 19:30 Uhr

 

Karten an der Theaterkasse, Clemensstraße 5 oder telefonisch unter

(0261)

129 2840 & 2841.

 

Alle Termine und Informationen im Internet auf www.theater-koblenz.de

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑