Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Mazeppa" von Piotr Iljitsch Tschaikowski - Theater Biel Solothurn"Mazeppa" von Piotr Iljitsch Tschaikowski - Theater Biel Solothurn"Mazeppa" von Piotr...

"Mazeppa" von Piotr Iljitsch Tschaikowski - Theater Biel Solothurn

Premiere Fr 25.02.22, 19:30, Biel

Tschaikowskis romantische Oper «Mazeppa» ist voller unheilbringender, verrückter Liebe, politischer Verwicklungen und blutrünstiger Grausamkeiten: Maria lehnt den jungen Bewerber Andrei ab, weil sie den viel älteren Kosakenführer Mazeppa liebt. Gegen den Willen ihres Vaters verlässt sie die Familie, um mit Mazeppa ihr Leben zu verbringen. Ihr Vater schwört Rache und löst damit ein tödliches Unglück nach dem anderen aus.

 

Copyright: Theater Orchester Biel Solothurn

Während Alexander Puschkin in der literarischen Vorlage eher das Kriegsgeschehen zwischen den russischen Soldaten und den ukrainischen Aufständischen in den Mittelpunkt rückt, fokussiert Tschaikowski stärker auf die Liebesgeschichte und das tragische Schicksal Marias. 1884 in der Zeit zwischen «Eugen Onegin» und «Pique Dame» am Moskauer Bolschoi Theater uraufgeführt, stand «Mazeppa» lange im Schatten dieser bekannten Meisterwerke. Dieter Kaegi wird diese wertvolle Rarität in der Ausstattung von Dirk Hofacker («Radames / Lohengrin», «Masterclass») inszenieren. Yannis Pouspourikas, der zukünftige Chefdirigent des Sinfonieorchesters Biel Solothurn, übernimmt die musikalische Leitung.

Musikalische Leitung
Yannis Pouspourikas
25.02., 01.03., 06.03., 24.03., 20.04., 22.04., 05.05., 19.05., 21.05.
Nachdirigat
Francis Benichou
11.03., 13.03., 16.03., 19.03., 22.03., 30.03., 01.04.
Inszenierung
Dieter Kaegi
Bühnenbild und Kostüme
Dirk Hofacker
Chorleitung
Valentin Vassilev
Dramaturgie
Natalie Widmer
 
Mazeppa
Aleksei Isaev
Kotschubej
Askar Abdrazakov
Ljubov
Jordanka Milkova
Maria
Eugenia Dushina
Andrej
Igor Morozov
Orlik
Javid Samadov
Iskra
Konstantin Nazlamov
Betrunkener Kosak
Xuenan Liu

Aufführungsdaten Biel
Fr
25.02.22
19:30
Premiere
Di
01.03.22
19:30
06.03.22
17:00
Fr
11.03.22
19:30
So
13.03.22
19:00
Di
22.03.22
19:30
Mi
30.03.22
19:30
Fr
01.04.22
19:30
Do
05.05.22
19:30
So
29.05.22
17:00

Aufführungsdaten Solothurn
Mi
16.03.22
19:30
Premiere
Mi
20.04.22
19:30
Fr
22.04.22
19:30
Do
19.05.22
19:30
Sa
21.05.22
19:00

Auswärtige Vorstellungen
Sa
19.03.22
19:30
Kurtheater Baden
Do
24.03.22
19:30
Casino Theater Burgdorf

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑