Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Mefistofele" von Arrigo Boito - Bayerische Staatsoper München"Mefistofele" von Arrigo Boito - Bayerische Staatsoper München"Mefistofele" von Arrigo...

"Mefistofele" von Arrigo Boito - Bayerische Staatsoper München

Premiere Samstag, 24. Oktober 2015, 19.00 Uhr, Nationaltheater. -----

Der Herr der Schöpfung ist in die finstersten Tiefen gestürzt, und nun ist er so geschwächt, dass ich keine Lust verspüre, ihn zum Bösen zu verführen": Es ist ein resignierter, oft zynischer Teufel, den Arrigo Boito - bekannt auch als Librettist von Verdis späten Meisterwerken Otello und Falstaff - aus Goethes zwei Teilen der Faust-Tragödie destilliert und zum Protagonisten seiner einzigen vollendeten Oper macht.

Dennoch lässt sich der "Geist, der stets verneint" auch hier auf jene wohl berühmteste Wette der Literaturgeschichte ein, die exemplarisch den ewigen Kampf der Prinzipien von Gut und Böse zeigt. Die anschließende Reise von Faust und Mefistofele ist nicht nur eine quer durch Raum und Zeit. Sie vermisst auch existentielle Grundsituationen des Menschen in seiner Auseinandersetzung mit dem Bösen, indem sie Fragen danach aufwirft, wie frei das in Schuld verstrickte Individuum ist, sein Schicksal selbst zu bestimmen, und welche Bedeutung das Konzept der Erlösung für den modernen Menschen hat.

 

Musikalische Leitung

Omer Meir Wellber

Inszenierung

Roland Schwab

Bühne

Piero Vinciguerra

Kostüme

Renée Listerdal

Licht

Michael Bauer

Video

Lea Heutelbeck

Choreographie

Stefano Giannetti

Produktionsdramaturgie

Daniel Menne

Chor

Sören Eckhoff

Kinderchor

Stellario Fagone

 

Mefistofele

René Pape

Faust

Joseph Calleja

Margherita

Kristine Opolais

Marta

Heike Grötzinger

Wagner

Andrea Borghini

Elena

Karine Babajanyan

Pantalis

Rachael Wilson

Nerèo

Joshua Owen Mills

 

Bayerisches Staatsorchester

Chor und Kinderchor der Bayerischen Staatsoper

 

Die Premiere von Mefistofele wird am 24. Oktober live auf BR-Klassik übertragen. Zuvor führt die Sendung Foyer mit Informationen, Interviews und Live-Gesprächen in das Werk ein (ab 18.30 Uhr).

 

STAATSOPER.TV

Kostenloser Live-Stream der Vorstellung auf www.staatsoper.de/tv am Sonntag, 15. November 2015 ab 19.00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑