Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Minna von Barnhelm" in Neustrelitz"Minna von Barnhelm" in Neustrelitz"Minna von Barnhelm" in...

"Minna von Barnhelm" in Neustrelitz

Premiere des Lustspiels von Gotthold Ephraim Lessing

im Landestheater Neustrelitz: Samstag 25.2.um 19:30 Uhr

 

Der preußische Major von Tellheim hat sich im Krieg gegen Sachsen als ein

sehr nachsichtiger Besatzer gezeigt. Statt die Stände grausam zu melken, hat er Teile der Abgaben für die preußischen Truppen aus eigener Tasche vorgestreckt. Nach Kriegsende unehrenhaft aus dem Dienst entlassen, hat er

die Ansprüche auf sein Geld eingebüßt.

Mit seinem Diener Just erwartet er in einem Gasthof bei Berlin seinen

völligen Ruin. Minna von Barnhelm, seine Verlobte, ist mit ihrer Zofe

Franziska aus dem fernen Sachsen angereist, um ihn zu suchen. Der Zufall führt sie in denselben Gasthof. Doch statt ihres Geliebten findet sie einen tief

verletzten Menschen vor. Unerbittlich besteht Tellheim darauf, als Mann ohne

Ehren für eine Ehe mit Minna nicht mehr in Frage zu kommen. Minna will den

gekränkten Mann zurück ins Leben und an ihre Seite holen.

Das 1767 uraufgeführte Lustspiel zeigt Lessing als wahren Neuerer des

Theaters. Sein humanistischer Blick schaut den Menschen durch ihre Uniformen und Standeskleider in die Seele hinein. Erst dort findet er den wirklichen Wert eines Menschen.

“Minna von Barnhelm³, eines der meistgespielten Stücke auf deutschen Bühnen, verdichtet Szenen in rasanten Wechseln zu atemberaubender Dramatik.

 

Matinee zumStück So 19.2._11 Uhr

 

Inszenierung : Annett Wöhlert

Ausstattung : Roy Spahn

Major von Tellheim : David Engelmann

Minna von Barnhelm : Franka Anne Kahl

Paul Werner : Marcus Ostberg

Franziska: Anne Kies

Just / Riccaut de la Marlinière: Arno Sudermann

Wirt : Ralph Sählbrandt

Dame in Trauer: Martina Block

,, der flexible MenschŒŒ,

Passanten, Reisende alle Darsteller

Kollegen der Technik

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑