Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Molières "Misanthrop" im Residenz Theater München Molières "Misanthrop" im Residenz Theater München Molières "Misanthrop" im...

Molières "Misanthrop" im Residenz Theater München

Fassung von Botho Strauß

Premiere 26. April 2008, 19:00 Uhr

Alceste liebt die Wahrheit, vor allem seine Wahrheit, und er liebt Célimène. Darin liegt kein kleiner Widerspruch, denn Célimène ist Flirts, kleinen Unaufrichtigkeiten und anderen gesellschaftlichen Vergnügungen gegenüber durchaus aufgeschlossen. Alceste dagegen verachtet alle Heuchelei und Verstellung. Eine Haltung, die erwartungsgemäß zu Schwierigkeiten in seinem Umfeld führt. Aber auch Célimènes Strategien des sozialen Handelns haben für sie unliebsame Folgen. Wohin führt das die beiden?

 

Marina Galic, Juliane Köhler, Anne Schäfer, Jens Harzer, Matthias Lier, Thomas Loibl, Dirk Ossig, Mark-Alexander Solf, Fred Stillkrauth

 

Regie Hans-Joachim Ruckhäberle

Bühne Stefan Hageneier

Kostüme Violaine Thel

 

Nächste Vorstellungen am

Montag 28. April 2008, 19:30 Uhr

Mittwoch 30. April 2008, 19:30 Uhr

Freitag 09. Mai 2008, 19:30 Uhr

Samstag 10. Mai 2008, 19:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑