Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Monty Pythons Spamalot", Musical von Eric Idle, John du Prez, E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg"Monty Pythons Spamalot", Musical von Eric Idle, John du Prez,..."Monty Pythons...

"Monty Pythons Spamalot", Musical von Eric Idle, John du Prez, E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

Premiere: 28. Februar 2015 | 19:30 | Großes Haus. -----

Spamalot erzählt in äußerst ungewöhnlicher Form vom legendären König Artus, der sich mit seinen Rittern der Tafelrunde auf die Suche nach dem Heiligen Gral begibt. Basierend auf der Monty-Python-Filmkomödie Die Ritter der Kokosnuss transportiert es den schwarzen Humor der Briten auf die Theaterbühne.

Aber auch für Python-Fans, die den Film schon in- und auswendig kennen, gibt es Neues, denn die Geschichte hat sich weiter entwickelt – vor allem, was Parodien auf das Broadway-Theater angeht. Auch die Musik ist neuer und heutiger – und wartet mit so manchem Ohrwurm auf. Trotzdem fehlen natürlich all die deftig-lustigen Zutaten nicht, die den Film zum Kultklassiker machten, also kann man sich freuen auf den furchtlosen Schwarzen Ritter, die Heilige Handgranate von Antiochia, die Ritter von Ni, diverse Franzosen sowie ein Killerkaninchen.

 

Kokosnüsse nicht vergessen … und „always look on the bright side of life!“

 

Musikalische Leitung: Konrad Haas; Vertretung: Jan Reinelt

Inszenierung: Uwe Drechsel

Ausstattung: Jens Hübner

Choreografie: Daniela Rüger

 

Mit: Nadine Panjas, Elena Weber; Ulrich Bosch a. G., Florian S. Federl, Gerald Leiß, Volker J. Ringe, Bernhard Georg Rusch, Patrick L. Schmitz, Matthias Tuzar, Florian Walter

Musik: Konrad Haas, Jan Reinelt; Jürgen Hoffmann, Joachim Leyh, Michael Schmidt, Martin Vogel

Tanzensemble Body & Soul: Daniela Rüger; Melanie C. Day, Laura Fischer, Andy Reimer, Olga Schmidt

 

Vorstellungen: 1., 11. – 15., 18. – 22. März

Vorstellungsbeginn: wochentags 20:00 | wochenends 19:30 | 22. März (Junges Abo) 19:00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑