Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Mozart Lieder Licht" in Magdeburg und Schwetzingen"Mozart Lieder Licht" in Magdeburg und Schwetzingen"Mozart Lieder Licht" in...

"Mozart Lieder Licht" in Magdeburg und Schwetzingen

Ein szenischer Liederabend

Premiere, am Freitag, 1. Juni, 19.30 Uhr, im Schauspielhaus Magdeburg.

 

Während des Mannheimer Mozartsommers 2007 präsentiert Wolfgang Krause Zwieback auf Schloss Schwetzingen gemeinsam mit der Sängerin Ulrike Mayer seinen neuesten Theaterabend zu Liedern von Wolfgang Amadeus Mozart. Vorher hat der Abend in Magdeburg Premiere.

Wolfgang Krause Zwiebacks Inszenierungen sind Theatergeschöpfe ganz eigener Art; sie einzuordnen, Begriffe zu finden, die diese angemessen zu beschreiben vermögen, laufen immer Gefahr, zu kurz zu greifen. Mal traumhaft-verzaubert, mal grotesk-verschroben erschafft Krause Zwieback aus vergessenen Endstücken, Verbindungsbrücken, Ecksteinen und Findlingen, freche und doch sehr scheue Gebilde, mäandernde Gedankenspiele, sprachliche, gestische Collagen, assoziativen Zündstoff.

»Mozart Lieder Licht« ist ein szenischer Liederabend, der die Lieder in eine sinnfällige, spielerische Reihenfolge setzt. Die singende Frau (Ulrike Mayer) durchläuft Gedanken und Empfindungen über die ewige Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft. Ihr zur Seite ein Mann (Wolfgang Krause Zwieback), der Baumeister, Gärtner, Liebhaber ist. Er errichtet ein Haus aus Linien, einen sicheren Ort. Spricht sich aus über das, was in ihm die Musik erweckt. Und immer wieder die Lieder. Die aus Empfindungen der tiefsten und breitesten Art herrühren – und da wieder hinwollen. Eine Wanderung durch Landschaften von Tönen, in denen die Lieder aufleuchten …

Der Regisseur, Autor, Darsteller, Ausstatter, Wort- und Bildakrobat Wolfgang Krause Zwieback inszenierte im Opernhaus Magdeburg zuletzt Telemanns Singspiel »Don Quichotte auf der Hochzeit des Comacho«. Die Mezzosopranistin Ulrike Mayer hat u.a. die Rolle des Orpheus in Andreas Kriegenburgs Inszenierung »Orpheus und Eurydike« gesungen (die Inszenierung war 2006 für den Deutschen Theaterpreis nominiert). Außerdem singt sie derzeit in Sebastian Hartmanns gefeierten Opern-Regie-Debüt »Orlando« von Antonio Vivaldi.

 

Es singt Ulrike Mayer

Musikalische Leitung Stephan König

Regie Wolfgang Krause Zwieback

Bühne Wolfgang Krause Zwieback mit Hael Yxxs

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑