Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Mozart-Oper DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL im Volkstheater Rostock –Mozart-Oper DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL im Volkstheater Rostock –Mozart-Oper DIE...

Mozart-Oper DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL im Volkstheater Rostock –

Premiere Sonntag, 25. Oktober 2015, 18:00 Uhr, GROSSER SAAL. -----

Die junge Spanierin Konstanze wird mitsamt Gefolge von Piraten entführt und daraufhin in der Türkei als Sklavin an Bassa Selim verkauft. Konstanzes Verlobter, Belmonte, reist in die Türkei, um sie zu befreien. Der Fluchtversuch misslingt – doch es kommt anders als erwartet:

 

Obwohl es ihm zusteht, verzichtet Bassa Selim auf eine Bestrafung der beiden sowie auf seinen Anspruch gegenüber Konstanze. So übertrifft die zentrale Figur des Orientalen seine europäischen Gegenspieler an Großmut und Humanität.

 

Eine Oper zum Thema Toleranz und darüber, wie das Sichöffnen gegenüber Fremdem und Unbekanntem zur persönlichen Bereicherung werden kann.

 

Als Auftragswerk des Kaisers und Gegenstück zur italienisch geprägten Hofoper entstanden, gilt DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL als Gründungsurkunde der deutschen Oper.

 

Die erste Musiktheaterproduktion der 121. Spielzeit wird durch das in Rostock bereits bekannte Inszenierungsteam Babette Bartz und Falk von Wangelin realisiert.

 

Musikalische LeitungJohn Andrews

InszenierungBabette Bartz

AusstattungFalk von Wangelin

ChoreinstudierungStefan Bilz, Josef Feigl

DramaturgieMichael Mund

 

Bassa SelimReiner Heise

KonstanzeElena Fink

BlondeTheresa Grabner

BelmonteGarrie Davislim

PedrilloJannes Philipp Mönnighoff

OsminKarl Huml

Opernchor des Volkstheaters, Norddeutsche Philharmonie Rostock

 

WEITERE TERMINE im Oktober

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 15:00 Uhr, Volkstheater Rostock – GROSSER SAAL

Freitag, 30. Oktober 2015, 19:30 Uhr, Volkstheater Rostock – GROSSER SAAL

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑