Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MÜNCHENS KLEINSTES OPERNHAUS ZEIGT "COSÌ FAN TUTTE – ODER DIE SCHULE DER LIEBENDEN" von W. A. MozartMÜNCHENS KLEINSTES OPERNHAUS ZEIGT "COSÌ FAN TUTTE – ODER DIE SCHULE DER...MÜNCHENS KLEINSTES...

MÜNCHENS KLEINSTES OPERNHAUS ZEIGT "COSÌ FAN TUTTE – ODER DIE SCHULE DER LIEBENDEN" von W. A. Mozart

Premiere: 05.06., 19.30 Uhr in der Pasinger Fabrik

und open air in Schloss Blutenburg 26.6. bis 1.7.2008

 

Für die Treue ihrer Verlobten Dorabella und Fiordiligi würden Ferrando und Guglielmo die Hand ins Feuer legen.

Als Don Alfonso, ein reifer Mann und gemeinsamer Freund sich erdreistet zu behaupten, die Liebsten könnten untreu sein, lassen sich die beiden jungen Männer auf eine kühne Wette ein: Incognito soll jeder die Verlobte des jeweils anderen verführen. In 24 nur Stunden. Sollten Sie scheitern, ist Don Alfonso widerlegt und die Wette gewonnen. Doch was geschieht, wenn sie erfolgreich sind?

 

„Così fan tutte oder die Schule der Liebenden“ ist die dritte Zusammenarbeit zwischen Mozart und dem Librettisten Lorenzo da Ponte. Die Uraufführung fand 1790 im Wiener Hoftheater statt. Über die Jahrhunderte hinweg hat der psychologische Kern der Oper eher kein Gramm an Aktualität verloren. Mozarts Opera buffa greift hier weit über die Möglichkeiten des eigenen Genres und der komödiantischen Belehrung hinaus. „Così fan tutte“ konfrontiert das Publikum mit der Realität des Liebens wie kaum ein anderes Werk, ohne auf Humor und Situationskomik zu verzichten.

 

Musikalische Leitung: Andreas Pascal Heinzmann,

Textfassung und Regie: Doris Heinrichsen

Arrangement: Jörg Schulze, Andreas Pascal Heinzmann

Bühne: Eva Lüps, Erwin Kloker

Kostüme: Brigitte Günczler

Lichtdesign: Jo Hübner

Produktionsleitung: Carina Uhle

 

Es spielt das 10-köpfige Orchester von MÜNCHENS KLEINSTEM OPERNHAUS IN DER PASINGER FABRIK.

 

Eine Veranstaltung der Uhle u.a. GbR „Così“

 

WEITERE VORSTELLUNGSTERMINE IN DER PASINGER FABRIK

Fr 6.6. / Sa 7.6. / Sa 14.6. / So 15.6. / Fr 20.6. / Sa 21.6./

Do 3.7. / Sa 5.7. / So 6.7. / Do 10.7./ Fr 11.7. / So 13.7. / Do 17.7. / Fr 18.7. / Sa 19.7. / So 20.7./ Do 24.7./ Fr 25.7. / Sa 26.7. / So 27.7. / Do 31.7./

01. / 02. / 03. / 06. / 07. / 08. / 09. / 10. / 13. / 14. / 15. / 16. / 17.08.2008

Beginn: Do-Sa jeweils 19.30 Uhr, So 18.30 Uhr

 

Opern Air

Cosi fan tutte zu Gast in Schloss Blutenburg

Do 26.6. – Di 1.7.2008, Beginn: 20.00 Uhr

Ort: Schloss Blutenburg, Seldweg 15, 81247 München-

MVV: MetroBus 56- Haltestelle: Schloss Blutenburg

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑