Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musical "Jekyll & Hyde" am Mainfranken Theater WürzburgMusical "Jekyll & Hyde" am Mainfranken Theater WürzburgMusical "Jekyll & Hyde"...

Musical "Jekyll & Hyde" am Mainfranken Theater Würzburg

Premiere Sa, 21.11.15 | 19.30 Uhr | Großes Haus. -----

Eine Serie mysteriöser Morde erschüttert das viktorianische London. Unterdessen macht sich der rechtschaffene Anwalt Utterson Sorgen um seinen Freund Dr. Jekyll. Der einst angesehene Arzt, der von der Absicht beseelt war, der Menschheit Gutes zu tun, verkommt immer mehr zu einem reizbaren und verschlossenen Individuum.

 

Ursächlich für diese Wandlung ist Jekylls Wunsch, das Schlechte zu separieren, das in jedem Menschen schlummert. Der Arzt entwickelt ein Elixier, das genau diese Wirkung verspricht. Doch als Dr. Jekyll es an sich selbst ausprobiert, verselbständigt sich der böse Teil seiner Persönlichkeit, um als Mr. Hyde mit seinen Gräueltaten London in Atem zu halten.

 

Der Schriftsteller Robert Louis Stevenson verfasste 1886 seine Novelle über Dr. Jekyll und Mr. Hyde, die wohlige Schauer des Schreckens und erhellende Einblicke in die menschliche Psyche garantiert. 1990 adaptierten Frank Wildhorn und Leslie Bricusse diese Erzählung für die Musicalbühne und schufen damit eines der erfolgreichsten Werke dieses Genres.

 

Für die Regiearbeit der Würzburger Produktion kehrt Ivan Alboresi ans Haus zurück. Der Tänzer, Choreograf und Regisseur war von 2001 bis 2014 Mitglied der Ballettcompagnie des Mainfranken Theaters. Für die Titelpartie wurde Armin Kahl gewonnen. Der gefeierte Musical-Darsteller hat in zahlreichen namhaften Produktionen mitgewirkt, darunter in Wien (u.a. in Mary Poppins), bei den Bregenzer Festspielen (West Side Story), auf Deutschlandtournee in Elton Johns Musical Aida, bei Ich war noch niemals in New York, in der Neuinszenierung von Cats, bei Tarzan (Titelrolle) und Sister Act.

 

Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse

 

Musikalische Leitung Sebastian Beckedorf

Regie Ivan Alboresi

Bühne Bernd Franke

Kostüme Götz Lanzelot Fischer

Choreinstudierung Michael Clark

Dramaturgie Christoph Blitt

 

Mit Kenneth Beal, Bryan Boyce, Herbert Brand, Ivan Dantschev, Monika Eckhoff, Daniel Fiolka, Tobias Germeshausen, Anja Gutgesell, David Hieronimi, Milatin Ivanov, Armin Kahl, Sonja Koppelhuber, Deuk-Young Lee, Daniel Reem, Barbara Schöller, Paul Henrik Schulte, Taiyu Uchiyama, Anneka Ulmer

 

Opernchor, Ballettcompagnie und Komparserie des Mainfranken Theaters Würzburg

Philharmonisches Orchester Würzburg

 

Premiere Sa, 21.11.15 | 19.30 Uhr | Mainfranken Theater Würzburg | Großes Haus

 

Weitere Termine

14.30 Uhr: 31.12.

15.00 Uhr: 10.01. | 06.03.

19.00 Uhr: 31.12.

19.30 Uhr: 28.11. | 04.12. | 09.12. | 15.12. | 19.12. | 02.01. | 06.01. | 15.01. | 16.01. | 21.01. | 30.01. | 07.02. | 12.02. | 27.03. | 02.04. | 08.04. | 22.04. | 29.04. | 08.05.

 

Weitere Informationen und Tickets (Webshop) unter www.theaterwuerzburg.de bzw. www.theaterwuerzburg.de/webshop. Theaterkasse: Tel. (0931) 3908-124 | karten@theaterwuerzburg.de.

 

Mobilitätspartner Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express

Mit der Bahn als Mobilitätspartner des Mainfranken Theaters Würzburg gelangen auswärtige Musicalgäste besonders bequem und mindestens stündlich zum Ziel. Würzburgs Hauptbahnhof liegt nur wenige Gehminuten vom Mainfranken Theater entfernt. Bei Vorlage der Bahnfahrkarte, welche zur Anreise zu einer Vorstellung von Jekyll & Hyde gebucht wurde, profitieren Zugnutzer von einer Vergünstigung: Sie erhalten vor Aufführungsbeginn im Theater ein Programmheft zur Musical-Inszenierung gratis.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑