Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musicaltage im Theater St.GallenMusicaltage im Theater St.GallenMusicaltage im Theater...

Musicaltage im Theater St.Gallen

Vom 5. bis zum 7. Mai 2016 finden im Theater St.Gallen die Musicaltage statt. Drei Tage voller mitreissender Melodien, Tanz und Emotionen! In diesem Jahr können die Zuschauer an einem einzigen Wochenende mit Flashdance, West Side Story und Don Camillo & Peppone gleich drei Musicalhighlights erleben.

Flashdance am 5. Mai 2016, 19.30 Uhr

 

Den schwungvollen Auftakt macht das Tanzmusical Flashdance, das einen «American Dream» Wirklichkeit werden lässt. 1983 wurde der gleichnamige Film zu einem Welterfolg, nicht zuletzt durch Songs wie «What a feeling», «Gloria» oder «Maniac». Schlabberpulli-Look und Stulpen, Neonleggins und Föhnfrisuren halten an diesem Abend Einkehr ins Theater St.Gallen

 

West Side Story am 6. Mai 2016, 19.30 Uhr

 

Der Musicalklassiker mit den Welthits von Leonard Bernstein wie «Tonight», «Maria» oder «America» ist ein Muss für jeden Musicalfan. Im New York der 1950er Jahre streiten die einheimischen Jets und die immigrierten Sharks um die Vorrechte in ihrem Bezirk. Im Zentrum stehen Tony und Maria, die sich auf den ersten Blick ineinander verlieben, ohne zu wissen, mit wem sie es zu tun haben. Während sich die Fronten zwischen den Banden verhärten, kämpft das junge Paar für einen Neuanfang.

 

Don Camillo & Peppone am 7. Mai 2016, 19.30 Uhr

 

Das Musical von Michael Kunze und Dario Farina bringt die zwei berühmten Streithähne aus den gleichnamigen Kultfilmen und mit ihnen eine ganze Dorfgemeinschaft voller südländischer Lebensfreude auf die Bühne. Entstanden ist ein Musical für die ganze Familie über menschliches Miteinander, Toleranz und die Kraft der Versöhnung, das gerade erfolgreich seine Weltpremiere feierte.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑