Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„mutterlos“ von Laura Brave in Köln„mutterlos“ von Laura Brave in Köln„mutterlos“ von Laura...

„mutterlos“ von Laura Brave in Köln

Premiere Mi., 20.08. um 20:30 im Theater TIEFROT • Dagobertstr. 32 • 50668 Köln

 

mutterlos – ein Stück über eine ungewöhnliche Liebe mit außergewöhnlichen Folgen. Haben Sie schon mal geliebt? So richtig geliebt? Mit Besessenheit?

Mit absoluter Hingabe? Geliebt, so sehr, dass Sie bereit sind alles, aber auch alles für diese Liebe zu opfern, selbst Ihr Gewissen! Ihre Selbstachtung, Ihre Prinzipien, Ihre Moral? Wie weit gehen Sie? Sie ersticken Ihr Bauchgefühl, erstechen Ihren Verstand. Das Herz pocht nur so, wenn das Objekt der Begierde Ihr Dasein erhellt: Sie verlieren sich, schwimmen, tauchen und ertrinken, um zu erreichen, dass auch Sie geliebt werden und nennen das eine außergewöhnliche Liebe.

 

Sie aber enden in einer Wanne voller Schutt, verbraucht, angespuckt, benutzt. Dennoch schaffen Sie es, zu entkommen: heimlich, leise, ungesehen. Und nichts in des Abend Tag erklärt, wie Sie so tief sinken konnten. Sie schütteln sanft den Kopf und lächeln: Noch einmal davon gekommen: in letzter Minute unversehrt, lebend und schuldfrei.

 

köln/berlin-produktion

mit: Nadine Salomon, Tammy Reichling, Kristina Wessely

German Gorst, Svenja Nierkerken

Regie: Laura Bravo

 

Weitere Termine: Do., 21.08. um 20:30 Fr., 22.08. um 20:30

Mi., 03.09. um 20:30 Do., 04.09. um 20:30

Fr., 05.09. um 20:30 Sa., 06.09. um 20:30

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑