Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Nationaltheater Mannheim: "Don Carlo" von Giuseppe VerdiNationaltheater Mannheim: "Don Carlo" von Giuseppe VerdiNationaltheater...

Nationaltheater Mannheim: "Don Carlo" von Giuseppe Verdi

Premiere am 2. Februar 2013, 19.00 Uhr, Opernhaus. -----

Der spanische Infant Carlo und Elisabeth von Valois lieben sich. Doch König Philipp II. nimmt Elisabeth aus politischen Gründen selbst zur Frau und macht aus der Braut des Sohnes dessen Stiefmutter.

 

 

Der Marquis von Posa versucht, seinen besten Freund Carlo für den Freiheitskampf der Provinz Flandern zu interessieren und ihm damit über den Liebeskummer hinwegzuhelfen. Doch das Wirken der Prinzessin Eboli, die Elisabeth aus vergeblicher Liebe zu Carlo beim König verleumdet, das gnadenlose Vorgehen der Inquisition und die aufwändige Intrige, die Posa für die Idee der Freiheit initiiert, verhindern eine Erfüllung der politischen und privaten Ziele.

 

In Verdis Oper wird das individuelle und öffentliche Leben in allen weltlichen und geistlichen Bereichen von politischen Motiven bestimmt. In dem engmaschigen Netz ständiger Intrigen führen gesellschaftliche Zwänge zu einer Zerstörung persönlicher Integrität und der Freiheit der Gesellschaft.

 

Verdis Partitur durchlief auf dem Weg von Schillers Ideendrama zur Oper mehrere Stadien. Die Uraufführung der fünfaktigen Fassung in französischer Sprache fand am 11. März 1867 in Paris statt, doch weithin durchgesetzt hat sich die vieraktige italienische Fassung des Don Carlo, die auch bei der Mannheimer Produktion zu erleben sein wird.

 

Regie führt Jens-Daniel Herzog, der von 2000 bis 2006 Schauspieldirektor am Nationaltheater Mannheim war, wo er u.a. die Mozart-Opern Così fan tutte und Die Entführung aus dem Serail sowie Wagners Die Meistersinger von Nürnberg inszenierte. Seit Herbst 2011 ist Jens-Daniel Herzog Intendant der Oper Dortmund.

 

Musikalische Leitung: Alois Seidlmeier –

Inszenierung: Jens-Daniel Herzog -

Bühne: Mathis Neidhardt –

Kostüme: Mathis Neidhardt, Verena Polkowski -

Dramaturgie: Christiane Plank-Baldauf –

Chor: Tilman Michael

 

mit Tamara Banjesević/Eunju Kwon, Iris Kupke/Cornelia Ptassek, Edna Prochnik/Heike Wessels, Galina Shesterneva/Ludmila Slepneva; Thomas Berau/Jorge Lagunes, Bryan Boyce/Radu Cojocariu/Mihail Mihaylov, Marcel Brunner, Il-Hoon Choung, Allan Evans, Sung-Heon Ha/Marko Špehar, Dong-Seok Im/Kyung-Rak Jeong, Thomas Jesatko/Mihail Mihaylov, István Kovácsházi/Roy Cornelius Smith, Peter Maruhn, Caio Monteiro/Magnus Piontek, Oliver Pürckhauer

 

B-Premiere am 9. Februar 2013 um 19.00 Uhr

 

www.nationaltheater-mannheim.de; Kartentelefon: 0621 – 16 80 150

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑