Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Neues Stuttgarter Ballett Annual erscheint am 19. November 2011: Die Spielzeiten 2008-2011 in Wort und BildNeues Stuttgarter Ballett Annual erscheint am 19. November 2011: Die...Neues Stuttgarter...

Neues Stuttgarter Ballett Annual erscheint am 19. November 2011: Die Spielzeiten 2008-2011 in Wort und Bild

Neuerscheinung: Ein druckfrisches Annual dokumentiert die drei Spielzeiten 2008 bis 2011 beim Stuttgarter Ballett, und setzt damit die Reihe der seit 1978 regelmäßig erscheinenden Chroniken fort. Das Sammlerstück, herausgegeben vom Stuttgarter Ballett und der John Cranko Gesellschaft, fasst anstatt wie sonst zwei Saisons erstmals drei Spielzeiten 2008/2009, 2009/2010 und 2010/2011 in Wort und Bild zusammen.

Mit Porträts, Interviews, Hintergrundtexten von renommierten Journalisten und vielen üppigen Farbfotos auf über 200 Seiten ist das Buch ein spannender Streifzug durch drei bewegte Spielzeiten bei der frisch gekürten ‚Kompanie des Jahres’. Einen eigenen Schwerpunkt widmet diese Ausgabe den ereignisreichen Festwochen zu ‚50 Jahren Stuttgarter Ballet’.

 

„Das Ballett Annual ist eine einmalige Publikation, die ihres­gleichen in der Tanzwelt sucht“, präsentiert Ballettintendant Reid Anderson das neue Buch im Vorwort. Es sei nicht nur ein schönes Sammlerstück und ein wertvolles Nachschlagewerk, sondern auch „eine Gedächtnisbrücke in die Vergangenheit, die uns ins Reich vergangener Zeiten zurückführt und manchmal längst vergessene Erfahrungen und Gefühle wieder zum Leben erweckt.“

 

Die Ersten Solisten und Solisten des Stuttgarter Balletts präsentieren der Öffentlichkeit die ersten Exemplare des druckfrischen Buches persönlich: mit einer Signieraktion am Samstag, dem 19. November 2011, von 15:00 – 18:00 Uhr bei Breuninger Stuttgart in der Karlspassage.

 

Ab 21. November 2011 ist das neue Stuttgarter Ballett Annual dann zu 29,90 € im Theatershop der Staatstheater (Theaterpassage, Königstr. 1B, Stuttgart), bei der Buchhandlung Wittwer und während der Pausen aller Ballettvorstellungen im Foyer des Opernhauses erhältlich.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑