Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Neuheit: Uraufführungs-Abo für die Kulturregion Rhein-Main!Neuheit: Uraufführungs-Abo für die Kulturregion Rhein-Main!Neuheit:...

Neuheit: Uraufführungs-Abo für die Kulturregion Rhein-Main!

Zum Auftakt der Spielzeit 2006/ 2007 hat das Hessische Staatstheater Wiesbaden sein vielfältiges Abonnement-Angebot erweitert: Mit einem speziellen Uraufführungsabonnement erhalten die Zuschauer eine Ermäßigung für die Uraufführungen aus den Sparten Schauspiel, Oper und Ballett in den Theatern der Kulturregion Rhein-Main.

Zum Preis von 80 Euro können die Zuschauer in der Spielzeit 2006/ 07 vier Uraufführungen im Hessischen Staatstheater Wiesbaden, schauspielfrankfurt, Staatstheater Mainz, Oper Frankfurt und Staatstheater Darmstadt erleben. Das Uraufführungs-Abo ist neben dem Wahl-Abo, Jugendtheaterscheck oder Theater Spontan ein weiteres Angebot, das sich nicht nur zu Beginn einer Spielzeit lohnt, sondern jederzeit.

 

„Um die neuesten Entwicklungen im Theater zu entdecken, muss das Publikum nicht weit weg fahren. Mit dem Uraufführungsabo erleben die Zuschauer das Neueste aus den Sparten Oper, Schauspiel und Tanz in den Theatern“, so Intendant Manfred Beilharz. Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden sind in der Spielzeit 2006/ 07 die Uraufführungen Sommer vorm Balkon von Wolfgang Kohlhaase, das Ballett Strawinsky! mit Choreografien von Jean Renshaw, Franz Brodmann u.a. sowie Der Nachlass von Maja das Gupta zu erleben.

 

Das Uraufführungs-Abo besteht aus vier Gutscheinen und ist ab sofort bei den genannten Theatern erhältlich. Die Abonnenten erhalten eine Übersicht über die 12 Uraufführungen, die in der Spielzeit 2006/ 07 im Rhein-Main-Gebiet stattfinden. Zum Einlösen der Gutscheine treten die Abonnenten mit dem jeweiligen Theater in Kontakt, wo sie die bestmögliche/ - verfügbare Eintrittskarte erhalten. Über den Vorverkaufsbeginn informieren die betreffenden Theater. Die Eintrittskarte wird entweder bei Bezahlung im Voraus per Post zugesandt oder kann direkt an der Abendkasse bis 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden.

 

Abo-Hotline: 0611. 132 340

Kartenvorverkauf 0611. 132 325 www.staatstheater-wiesbaden.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑