Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Neuköllner Oper Berlin: OpenOp – Europäisches Festival für anderes Musiktheater vom 8. bis 18. April 2010Neuköllner Oper Berlin: OpenOp – Europäisches Festival für anderes...Neuköllner Oper Berlin:...

Neuköllner Oper Berlin: OpenOp – Europäisches Festival für anderes Musiktheater vom 8. bis 18. April 2010

Die Neuköllner Oper lädt zum ersten europäischen Festival für anderes Musiktheater ein: Gemeinsam mit Theatern aus 5 Ländern präsentiert sie 13 Produktionen, darunter 8 Eigen- bzw. Koproduktionen, 4 für das Festival geschriebene Uraufführungen und 4 weitere Uraufführungen sowie ein Stipendiatenprogramm. 10 Tage auf 6 Bühnen, die einen anderen Umgang mit dem musikalischen Erbe, einen neuen Zugriff auf aktuelle Themen und Musik zwischen Mozart, Balkanpop der 80er und türkischer Avantgarde zeigen.

 

Zu erleben sind Produktionen aus Mazedonien, Estland, Belgien, Holland, Tschechien und Deutschland. Allen gemeinsam ist die Energie, mit Musiktheater eine Unmittelbarkeit zum Publikum herzustellen, in dem Geschichten mit sozialer Relevanz die Priorität haben. Den Abschluss des Festivals bildet eine Großperformance des amerikanischen Stimmkünstlers David Moss in Kooperation mit dem Muziektheater Transparant aus Antwerpen, den Operadagen Rotterdam sowie der Neuköllner Oper.

 

Kooperationspartner:

Nationaltheater Skopje (Mazedonien), Operadagen Rotterdam (Holland),

Muziektheater Transparant (Belgien), Kurt Weill Fest Dessau, Theater der

Stadt Koblenz, PAZZ Festival des Staatstheaters Oldenburg

 

Spielstätten:

Neuköllner Oper, Karl-Marx-Straße 131-133, 12043 Berlin

Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin

 

Programm

 

Do. 08.04. 18:00 Uhr Eröffnung von "OpenOp" (Café Hofperle)

19:00 Uhr "Helden der Oper" (Neuköllner Oper, Studio)

19:00 Uhr "De vliegende Hollander" (Heimathafen Neukölln, Saal)

21:00 Uhr "A Fist Full of Love" (Neuköllner Oper, Saal)

23:00 Uhr "Balkan Sounds I. Skopje-Sarajewo-Graz" (Neuköllner Oper, Saal). Eintritt frei

 

Fr. 09.04 19:00 Uhr "De vliegende Hollander" (Heimathafen Neukölln, Saal)

19:00 Uhr "Helden der Oper" (Neuköllner Oper, Studio)

21:00 Uhr "A Fist Full of Love" (Neuköllner Oper, Saal)

23:00 Uhr "Balkan Sounds II. Skopje-Istanbul-Berlin" (Heimathafen Neukölln, Studio). Eintritt frei

 

Sa. 10.04. 18:00 Uhr "Stadt der Hunde" (Neuköllner Oper, Studio)

19:00 Uhr "Dramaturks at Hofperle" (Café Hofperle)

19:00 Uhr "Alle reden vom Wetter. Die Klimarevue" (Heimathafen Neukölln, Saal)

20:00 Uhr "Magic Flute. Remixed and explained" / "Võlufloot. Remiks ja selgitus"

(Neuköllner Oper, Saal)

22:00 Uhr "Etta Scollo, Sicilia" (Neuköllner Oper, Saal)

 

----- ab 19:00 Uhr: "2. Lange Nacht der Opern und Theater

 

So. 11.04. 12:00 Uhr Podiumsdiskussion: "Musiktheater und Performance" (Heimathafen Neukölln, Studio).

Eintritt frei

15:00 Uhr "Stadt der Hunde" (Neuköllner Oper, Studio)

17:00 Uhr Podiumsdiskussion: "OpenOp - Ausblicke" (Heimathafen Neukölln, Studio). Eintritt frei

19:00 Uhr "Magic Flute. Remixed and explained" / "Võlufloot. Remiks ja selgitus"

(Neuköllner Oper, Saal)

19:00 Uhr "Alle reden vom Wetter. Die Klimarevue" (Heimathafen Neukölln, Saal)

21:00 Uhr "Stadt der Hunde" (Neuköllner Oper, Studio)

 

Do. 15.04. 19:00 Uhr "Geboeid" / "Gefesselt" (Heimathafen Neukölln, Saal)

19:00 Uhr "Peer lügt!" (Neuköllner Oper, Studio)

21:00 Uhr "Bordellballade" (Neuköllner Oper, Saal)

23:00 Uhr "Peer lügt!" (Neuköllner Oper, Studio)

 

Fr. 16.04. 10:00 Uhr "Geboeid" / "Gefesselt" (Heimathafen Neukölln, Saal)

19:00 Uhr "Europeans" (Heimathafen Neukölln, Studio)

19:00 Uhr "Bordellballade" (Neuköllner Oper, Saal)

21:00 Uhr "Schreberzone" (Neuköllner Oper, Keller)

 

Sa. 17.04. 19:00 Uhr "New Babel Sounds" (Start: Richardstr. 105)

21:00 Uhr "Lovesick" (Neuköllner Oper, Saal)

21:00 Uhr "Europeans" (Heimathafen Neukölln, Studio)

22:00 Uhr "Schreberzone" (Neuköllner Oper, Keller)

 

 

So. 18.04. 15:00 Uhr "Helden der Oper" (Neuköllner Oper, Studio)

19:00 Uhr "New Babel Sounds" (Start: Richardstr. 105)

21:00 Uhr "Lovesick" (Neuköllner Oper, Saal)

 

 

Weitere Performances im Rahmenprogramm – Änderungen vorbehalten.

 

www.festival-openop.de

www.neukoellneroper.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑