Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NICOLAS BORN-PREIS 2006 AN JOHN VON DÜFFEL VERLIEHENNICOLAS BORN-PREIS 2006 AN JOHN VON DÜFFEL VERLIEHENNICOLAS BORN-PREIS 2006...

NICOLAS BORN-PREIS 2006 AN JOHN VON DÜFFEL VERLIEHEN

Der Dramaturg und Autor John von Düffel hat den mit 15.000 Euro dotierten Nicolas Born-Preis 2006 des Landes Niedersachsen verliehen bekommen.

"Der Preis ist einer von vier Kunst- und Förderpreisen, mit denen wir herausragende niedersächsische Künstler für ihre Verdienste ehren und ihre künstlerischen Werke auch öffentlich anerkennen und sichtbar machen", erklärte der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann.

 

John von Düffel, 1966 in Göttingen geboren, ist einer der meist gespielten jungen deutschen Theaterautoren der vergangenen Jahre. Von Düffel ist seit 2000 als Dramaturg am Thalia Theater beschäftigt. Für Die Buddenbrooks und für die neuesten Inszenierungen dieser Spielzeit Auslöschung. Ein Zerfall und Oliver Twist hat er jeweils die Bühnenfassung erarbeitet. Die Entstehungsgeschichte seines eigenen neuesten Romans Houwelandt von 2004 wurde in einem gleichnamigen Film dokumentiert, der seit September 2006 im Kino zu sehen ist.

 

Auszug aus der Jurybegründung: "John von Düffel geht es in seinem schriftstellerischen Werk um den Einzelnen so sehr wie um den gesellschaftlichen Gesamtzusammenhang, ein kritischer Blick, der ihn mit Nicolas Born verbindet. Der Laudator Ulrich Khuon, Intendant des Thalia Theaters, bezeichnete von Düffel als eine Art Zehnkämpfer in der literarisch-theatralen Kulturlandschaft."

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑