Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NON[N]ENS von Dan Goggin im Wolfgang Borchert Theater MünsterNON[N]ENS von Dan Goggin im Wolfgang Borchert Theater MünsterNON[N]ENS von Dan Goggin...

NON[N]ENS von Dan Goggin im Wolfgang Borchert Theater Münster

Premiere A | Donnerstag, 17. Dezember 2009

Premiere B | Samstag, 19. Dezember 2009 - WBT SAAL

 

Im Kloster Hoboken geht´s mit dem Teufel zu! Fünf Nonnen unter Leitung der Mutter Oberin haben sich aus dem Kloster abgesetzt, um ihrer heimlichen Leidenschaft, dem Bingospielen, zu frönen.

Eine glückliche Fügung des Schicksals, denn alle restlichen 52 Nonnen sind nach dem Genuß einer Bouillabaisse an Fischvergiftung gestorben. Ein grausiger Anblick, als die heimkehrenden Zockerinnen ihre Mitschwestern mit dem Gesicht in der tödlichen Fischsuppe entdecken. Zu allem Unglück ist das Kloster außerdem pleite. Das Geld für die Bestattungen reicht nur für 48 Mitschwestern. Was nur tun mit den übrigen Verstorbenen? Die Lagerung der Leichen in der Tiefkühltruhe kann nur eine Zwischenlösung sein, denn der Wirtschaftskontrolldienst hat sich bereits im Kloster angekündigt. Eine gute Idee muß her und so beschließen die Nonnen, eine Benefiz-Gala zu veranstalten, doch die nimmt ungeahnte Ausmaße an . . .

 

Eine himmlisch-musikalische Komödie mit Verstand über kreative Nonnen, das Abwenden einer Pleite, Himmel und Erde, und die Dinge dazwischen . . .

 

Dan Goggin, der seine Karriere als Sänger am Broadway startete, wurde durch eigene Erfahrungen in seiner Schulzeit bei dem Orden der Marywood-Dominikanerinnen zu dem Musical inspiriert. 1986 gab es gleich drei Auszeichnungen: der "Outer Critics Circle Award" für das beste Musical, das beste Buch und die beste Musik. Über zehn Jahre begeisterten die Nonnen das Publikum am Off-Broadway und traten ihren Siegeszug um die Welt an. Mit mehr als 5.000 Inszenierungen und Übersetzungen in 26 Sprachen gilt NON[N]SENS als das meistgespielte Kleinkunst-Musical der Welt. Die deutschsprachige Erstaufführung fand 1989 in Wien statt.

 

Inszenierung | Monika Hess-Zanger

Ausstattung | Petra Buchholz

Choreographie | N.N.

Musikalische Einstudierung | Manfred Sasse

 

Mitwirkende | Jens Ulrich Seffen [Schwester Maria Regina, Mutter Oberin] | Sabrina vor der Sielhorst [Schwester Maria Hubert, Vorsteherin der Novizen] | Florian Bender [Schwester Robert Anne, eine abgebrühte Nonne] | Anna Gaden [Schwester Maria Amnesia, eine süße Nonne] | Sven Heiß [Schwester Maria Leo, Novizin] | Manfred Sasse [Pianist] |

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑