Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NON STOP Duett von Alice & Graham in der Inszenierung von Sebastian Nübling - Theater FreiburgNON STOP Duett von Alice & Graham in der Inszenierung von Sebastian Nübling -...NON STOP Duett von Alice...

NON STOP Duett von Alice & Graham in der Inszenierung von Sebastian Nübling - Theater Freiburg

Premiere FR. 8.3. / 20 Uhr / Kleines Haus. -----

Die langjährigen Tanzgefährten Alice Gartenschläger und Graham Smith schreiben eine Art eigene kleine Tanzgeschichte. Sie nehmen immer neue Anläufe, um sich an ihre inzwischen 15-jährige tänzerische Partnerschaft zu erinnern – an Episoden auf und hinter der Bühne.

 

Ihr Gedächtnis orientiert sich an der körperlichen Wiederentdeckung von vergangenen Choreografien und Bewegungssequenzen. Dabei zeigt sich ihre Erinnerung variabel und in ständiger Bewegung. Das Duett von Alice und Graham ist ein Zusammenschnitt aus unzähligen Hebungen, Tragödien, Auditions, zeitgenössischen Experimenten, Liebesszenen, gelegentlichen Fehlern im System und Slapsticks am Rand der Proben. Mal vergeht die Zeit in der Erinnerung rasend schnell, mal in slow motion, jedoch immer unaufhaltsam.

 

Inszenierung: Sebastian Nübling

Choreografie: Alice Gartenschläger, Sebastian Nübling, Graham Smith

Bühne & Kostüme: Eva-Maria Bauer

Musik: Tobias Koch

Dramaturgie: Inga Schonlau

 

Mit: Alice Gartenschläger & Graham Smith

 

Im Anschluss an die Premiere findet um 21.30 Uhr in der Jackson Pollock Bar wieder eine

Late Night Jam statt, diesmal mit der Tänzerin Lea Martini und dem Musiker Tom Schneider!

 

SAMSTAG, 09.03.13 - 20:00 Uhr

SAMSTAG, 16.03.13 - 20:00 Uhr

SAMSTAG, 23.03.13 - 20:00 Uhr

DONNERSTAG, 28.03.13 - 20:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑