Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NORA von Henrik Ibsen - Deutsches Theater BerlinNORA von Henrik Ibsen - Deutsches Theater BerlinNORA von Henrik Ibsen -...

NORA von Henrik Ibsen - Deutsches Theater Berlin

Premiere: 4. Dezember 2015. -----

"Ich muss herauskriegen, wer Recht hat, die Gesellschaft oder ich." Am Schluss der 1879 erschienenen Nora verlässt die Protagonistin ihren Ehemann Helmer und die gemeinsamen Kinder – eine Urszene der Emanzipation.

Der Regisseur und Autor Armin Petras hat Ibsens Nora im Auftrag des Deutschen Theaters neu überschrieben. Das Stück endet bei ihm mit Helmers letzten Worten an Nora: "Du verstehst die Gesellschaft nicht."

 

Stefan Pucher verfolgt die verschiedenen Bilder weiblicher Rebellion, entziffert die Spuren ihrer kulturellen Wirkmächtigkeit und politischen Kraft in der (post)bürgerlichen Gesellschaft.

 

Für die Bühne neu eingerichtet von Armin Petras

 

Regie Stefan Pucher

Bühne Barbara Ehnes

Kostüme Annabelle Witt

Musik Christopher Uhe

Video Meika Dresenkamp

Dramaturgie Juliane Koepp

 

Bernd Moss Helmer

Katrin Wichmann Nora, seine Frau

Daniel Hoevels Doktor Rank

Tabea Bettin Frau Linde

Moritz Grove Rechtsanwalt Krogstadt

 

7. Dezember 2015

19.30

17. Dezember 2015

20.00

31. Dezember 2015

20.00

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑