Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Norma" von Vincenzo Bellini im Staatstheater Saarbrücken"Norma" von Vincenzo Bellini im Staatstheater Saarbrücken"Norma" von Vincenzo...

"Norma" von Vincenzo Bellini im Staatstheater Saarbrücken

Premiere Sonntag, 8. Oktober 2006, um 19.30 Uhr.

Die Premiere "Norma" als "szenische Skulptur" ist zugleich Auftakt für ein neues Format am Saarländischen Staatstheater, in dem neue Ansätze im Musiktheater präsentiert werden.

Die Reihe <echtzeit> stellt ein Forum für neue Tendenzen der Musik und ihrer szenischen Interpretation dar und will im bewussten Umgang mit den verschiedenen Formen ein zeitgemäßes Hören und Sehen fördern.

 

Die Musikalische Leitung hat Will Humburg, Installation und Kostüme stammen von rosalie. Die szenische Einrichtung übernimmt Brigitta Bidlingmaier, den Opernchor leitet Chordirektor Pablo Assante. Die Titelrolle singt Stefanie Krahnenfeld, in weiteren Rollen sind alternierend Nam Du Kim als Pollione, Hiroshi Matsui (Oroveso), Dubravka Musovic (Adalgisa), Crenguta Aukle/Barbara Brückner (Clotilde) und Kwan-Seok Chae/Vladimir Makarov (Flavio) zu erleben.

 

Will Humburg gehört zu den gefragtesten deutschen Dirigenten und hat in

den vergangenen Jahren wiederholt an führenden Bühnen im In- und Ausland

gastiert. Die nicht erst seit ihrer Ausstattung des letzten Bayreuther

*Rings" international renommierte Künstlerin und Theatermacherin

rosalie steht wie kaum eine andere für einen energiegeladenen Dialog der

Bildenden und Darstellenden Künste.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑