Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Oper Frankfurt: "Oper to go" im Stream: "Travel Tips" Oper Frankfurt: "Oper to go" im Stream: "Travel Tips" Oper Frankfurt: "Oper to...

Oper Frankfurt: "Oper to go" im Stream: "Travel Tips"

Freitag, dem 21. Mai 2021, um 19.30 Uhr

Die jüngste Neuproduktion von Oper to go – der beliebten Reihe für Opern-Einsteiger*innen – über die Website der Oper (www.oper-frankfurt.de) bzw. deren Kanäle bei YouTube (www.youtube.com) und Facebook (www.facebook.com) abrufbar sein. Die Inszenierung unter dem Motto Travel Tips wurde zuvor auf der Probebühne aufgezeichnet und ist auch zu einem späteren Zeitpunkt zu streamen.

 

Copyright: Oper Frankfurt

Ursprünglich gedacht ist das Format Oper to go für Menschen, die noch nie in der Oper waren und sich vielleicht – vor Corona – auch gar nicht ins Haus am Willy-Brandt-Platz trauten. Nun, da die Möglichkeiten für einen Theaterbesuch noch immer stark eingeschränkt sind, können es sich nicht nur Opern-Neulinge auf dem Sofa gemütlich machen.

Der Sommer naht, und alle überlegen, ob und wann sie wohl wieder eine lang ersehnte Reise antreten können. Dazu bietet die Oper Frankfurt einen ganz besonderen Service: Alle Zuschauer*innen können die üblichen Urlaubskataloge und Reiseblogs vorerst vergessen und sich von den dargebotenen Travel Tips inspirieren lassen. Die Koffer von Anna Ryberg (Regie, Konzeption und Moderation), Angela Vallone (Sopran), Gabriel Rollinson (Bassbariton), Simon Bailey (Bassbariton) und In Sun Suh (Klavier) sind gepackt. Zusammen mit dem Publikum machen sie sich auf eine Reise um die Welt mit Arien und Duetten von Wolfgang Amadeus Mozart, Gioachino Rossini, Giacomo Puccini, Kurt Weill und vielen anderen.

Die Produktion bzw. der Stream dieser Oper to go wird ermöglicht durch die Stadt Eschborn und American Express.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Untiefen

Ein schwarzer kubistischer Hügel mit scharfen Graten ersetzt die schottische Landschaft. Ein erschöpfter Macbeth, blutbeschmiert nach der Schlacht, wird von drei Hexen, kahlköpfigen geschlechtlosen…

Von: Dagmar Kurtz

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑