Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Opera Competition and Festival with Mezzo Television - Junge Gesangstalente gesuchtOpera Competition and Festival with Mezzo Television - Junge Gesangstalente...Opera Competition and...

Opera Competition and Festival with Mezzo Television - Junge Gesangstalente gesucht

Das Theater Bremen ist am 13. und 14. November 2007 Austragungsort der Vorrunden des Gesangwettbewerbes Opera Competition and Festival with Mezzo Television. Unter diesem Begriff verbirgt sich die erste internationale Kooperation ungarischer, amerikanischer, französischer, polnischer und deutscher Opernhäuser mit dem Ziel der Wiederentdeckung des Operngenres und Tradition, durch gegenwärtige und klassische Stücke, mit Darbietungen von neuen und bekannten Talenten.

Initiator des ungarischen Wettbewerbes sind Armel Production, das Szeged Open Air Festival und die Pannon Philharmonics.

 

Weitere Austragungsorte der Vorrunde sind das Szeged National Theatre in Szeged (Ungarn), das Dicapo Opera Theatre in New York (USA), die Państwowa Opera Baltycka in Gdansk (Polen) sowie die Opéra de Rennes in Rennes (Frankreich). Die Gewinner der Vorrunde haben die Möglichkeit, in Szeged in der zweiten Runde des Wettbewerbs eine Rolle in einer Produktion an einem der teilnehmenden Häuser zu bekommen. Für die Teilnehmer des Wettbewerbs am Theater Bremen winkt eine Rolle in der Uraufführung der Oper Raoul von Michael Kunze und Gershon Kingsley in der Inszenierung von Julia Haebler. In der dritten Runde werden die besten Darsteller der Produktionen gekürt.

 

Für die Teilnahme an der Vorrunde im Theater Bremen müssen sich die Teilnehmer bis zum 10. November per Email bei Armel Productions angemeldet haben. Für das Vorsingen in der Vorrunde sollen die Teilnehmer zwei Arien ihrer Wahl in ihrer originalen Sprache vorbereiten. (press@armel.hu).

Bei Interesse finden Sie weitere Details sowie Anmeldeformulare unter

www.operaverseny.hu

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑