Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Operndoppelabend: "Der Musikfeind / Die Opernprobe" im Mecklenburgische Staatstheater Schwerin Operndoppelabend: "Der Musikfeind / Die Opernprobe" im Mecklenburgische...Operndoppelabend: "Der...

Operndoppelabend: "Der Musikfeind / Die Opernprobe" im Mecklenburgische Staatstheater Schwerin

Premiere am Freitag, den 16. November 2012 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

Der Musikfeind: Musik und Libretto von Richard Genée

Die Opernprobe: Musik und Libretto von Albert Lortzing

 

Richard Genée ist vielen als Textdichter der „Fledermaus“ bekannt, als Komponist kennen ihn nur wenige. 1862 machte er in Schwerin Station und brachte hier am Hoftheater seine Oper „Der Musikfeind“ zur Aufführung.

 

Wie auch Albert Lortzings 1851 uraufgeführte und nahezu in Vergessenheit geratene komische Oper „Die Opernprobe“ (die den Untertitel „Die vornehmen Dilettanten“ trägt), ist sie ein ironisch-komödiantischer Diskurs auf die Welt der Musik.

 

In Anke Rauthmanns Inszenierung beginnt er in einem Tonstudio. Hammer, Redakteur eines Radiosenders, hat es als bekennender Musikfeind endlich geschafft, jegliche Musik aus seinen Sendungen zu verbannen. Das Leben könnte so schön sein, wäre da nicht seine widerspenstige Nichte, die nicht nur gern singt, sondern auch noch einen Komponisten liebt! Durch einen Trick gelingt es dem Paar den Musikfeind in einen Musikfreund zu wandeln, der sich im zweiten Teil des Operndoppelabends eine sehr skurrile Opernprobe erträumt.

 

Regisseurin Anke Rauthmann inszeniert bereits zum zweiten Mal am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. Sie debütierte hier 2009 mit der Mono-Oper von Gregori Fried “Das Tagebuch der Anne Frank“. In dieser Spielzeit inszeniert die Regisseurin zusätzlich die beiden Kammeropern „Le pauvre matelot · Der arme Matrose / Death Knocks“ (nach Woody Allen) im E-Werk.

 

Musikalische Leitung: Ewald Donhoffer, Regie: Anke Rauthmann

Bühne und Kostüme: Robert Pflanz, Choreinstudierung: Ulrich Barthel

 

Mit: Sebastian Kroggel (Hammer/Graf), Katrin Hübner (Ida/Hannchen), Kerem Kurk (Noll/Junger Baron Rheinthal), Itziar Lesaka (Gräfin), Stamatia Gerothanasi (Luise), Stefan Zoschke (Alter Baron Reinthal), Markus Vollberg (Johann), Sylvio Kähler (Martin) u.a., Opernchor, Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin

 

So, 02.12.2012 · 19:30 Uhr · Großes Haus

Sa, 22.12.2012 · 19:30 Uhr · Großes Haus

So, 13.01.2013 · 18:00 Uhr · Großes Haus

 

Weitere Vorstellungen: 2. und 22. Dezember 2012 jeweils 19.30 Uhr, Großes Haus

Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑