Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Opernhaus Kiel: "La clemenza di Tito" von MozartOpernhaus Kiel: "La clemenza di Tito" von MozartOpernhaus Kiel: "La...

Opernhaus Kiel: "La clemenza di Tito" von Mozart

PREMIERE So | 17. Juni | 19 Uhr |

 

In seinem Spätwerk La clemenza di Tito schreibt Mozart noch einmal in Reinform über die Verstrickung zwischen privater und politischer Sphäre: Kaiser Titus von Rom muss über seinen besten Freund richten, der ein Attentat auf den Herrscher verübt hat.

 

Nur indem Titus an seinen Prinzipien des Verzeihens und der Menschlichkeit festhält, rettet er den Freund und mithin die moralische Grundlage des Staates. Doch seine ungebrochene Großmut gibt auch Rätsel auf: Ist Titus deshalb so mildtätig, um seine Popularität nicht zu gefährden? Wie grausam muss er als ehrgeiziger Thronanwärter gewesen sein, um nun als Kaiser von Rom großzügig sein zu können?

 

MUSIKALISCHE LEITUNG: Johannes Willig

INSZENIERUNG: Aurelia Eggers

BÜHNE: Norbert Ziermann

KOSTÜME: Veronika Lindner

MIT: Marina Fideli, Susan Gouthro, Claudia Iten,

Tatiana Plotnikova, Tomasz Zagórski

 

Oper EXTRA

So | 10. Juni | 11 Uhr | Foyer Opernhaus

Operncafé: La clemenza di Tito

Dirigent Johannes Willig, Regisseurin Aurelia Eggers und Bühnenbildner Norbert Ziermann stellen ihre Interpretation und ihren Inszenierungsansatz von Mozarts großer „Versöhnungsoper“ vor. Sänger aus dem Ensemble geben musikalische Kostproben. Die Moderation hat Produktionsdramaturg Joscha Schaback.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑