Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: AUTOBAHN von Neil LaBute im Landestheater St. PöltenÖsterreichische Erstaufführung: AUTOBAHN von Neil LaBute im Landestheater St....Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: AUTOBAHN von Neil LaBute im Landestheater St. Pölten

PREMIERE Sa 21.02.09 19.30 in der THEATERWERKSTATT

 

Sechs Szenen, sechs Situationen: Menschen im Auto. Im Dahinziehen von Gedanken und Landschaften entblättern sich sieben Begegnungen, in denen Komik und Tragik ineinander greifen.

 

„Ich erinnere mich, wie ich – im Auto sitzend – verstanden habe, was ein Drama ist. Dafür haben mein Vater und meine Mutter hinreichend gesorgt. Auf dem Rücksitz unseres Sedans wurde mir schnell klar, wie tief die Kluft im Innern eines gewöhnlichen Familienwagens sein kann. Autos haben schon immer als heimliche Liebesnester, Schlachtfelder oder Rückzugsorte gedient. Warum sie also nicht fürs Theater nutzen? Beengte Räume bieten Autoren und Schauspielern unbegrenzte Möglichkeiten.“

Neil LaBute

 

Neil LaBute wurde 1961 in Detroit geboren und gehört zu den meistgespielten US-Dramatikern der Gegenwart. In den letzten Jahren haben seine Texte auch in Österreich für Aufsehen gesorgt. Zu den bekanntesten Stücken zählen Bash, das bei den Wiener Festwochen u. a. mit Ben Becker gezeigt wurde und Some girl(s), das derzeit im Wiener Burgtheater zu sehen ist. In seinen Stücken entwirft LaBute in knappen, nahezu lakonisch geführten Dialogen die Untiefen und Brutalitäten menschlichen Zusammenlebens und entführt die Zuschauer in die Welt eines abgründigen Humors.

 

Mit Julia Schranz, Christine Jirku I Klaus Haberl, Oliver Rosskopf

Regie Antje Hochholdinger Bühne und Kostüme Dorothea Wimmer

 

Vorstellungen

Do 26.02.09 19.30* Mi 04.03.09 19.30**

Fr 06.03.09 19.30 Sa 28.03.09 19.30

* 18.30 Einführungsgespräch ** danach Gespräch mit dem Ensemble

 

Information und Karten: Landestheater Niederösterreich, Rathausplatz 11, 3100 St. Pölten

T 02742/90 80 60 – 600

F 02742/90 80 60 – 601

karten@landestheater.net

www.landestheater.net

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑