Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: "demut vor deinen taten baby" von Laura Naumann im Burgtheater WienÖsterreichische Erstaufführung: "demut vor deinen taten baby" von Laura...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: "demut vor deinen taten baby" von Laura Naumann im Burgtheater Wien

Premiere Vestibül, 12. Jänner 2013, 20.00 Uhr. -----

Die Geschichte von Mia, Bettie und Lore, die nach einem gemeinsam überstandenen Terroralarm ihre Leben neu erfinden.

Die Drei sind elektrisiert vom Gefühl der Befreiung und euphorisch beschließen sie, ihr Glück nicht für sich zu behalten. Sie wollen es teilen, wollen es verschenken an die Welt und die Menschen. Schnell ist eine Idee geboren: In Reminiszenz an verschiedene Frauentrios ziehen sie los und simulieren in Clubs und Supermärkten Terroranschläge.

 

Auf ihrer Mission lassen sie alles zurück: Unerfüllte Beziehungen, ungeliebte Jobs, die Suche nach dem eigenen Platz in der Welt. Und tatsächlich weist die neu empfundene Freiheit des Einzelnen einen Ausweg aus dem individuellen Dilemma, was sich in der Folge ihrer Aktionen auch für ihre „Opfer“ bewahrheitet. Befeuert von der Kraft der eigenen Utopie überflügeln Mia, Bettie und Lore die Grenzen ihrer Realität. Dabei setzt ihr persönliches Anliegen eine ungeahnte politische Sprengkraft frei...

 

„Zuallererst musst du dir mehr zutrauen, als du kannst. Du musst ein völliges Desinteresse für die Grenzen deiner Fähigkeiten entwickeln. Versuch Dinge zu tun, die du nicht kannst. Mach deine Vision von dir selbst zur Wirklichkeit.

Nichts ist unmöglich.“ (Paul Arden)

 

Die 23jährige Autorin Laura Naumann erhielt bereits verschiedene Auszeichnungen und Stipendien für ihre Texte, u. a. Interplay Europe e.V., World Interplay, Dramatikerworkshop beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens, Münchner Förderpreis für neue deutschsprachige Dramatik. Im Jahr 2011 war sie u. a. mit „demut vor deinen taten baby“ Teilnehmerin der Werkstatttage am Burgtheater.

 

Regie: Alexander Ratter

Bühnenbild: Katharina Faltner

Kostüme: Pia Weber-Unger

Sounddesign: Florian Pilz

Licht: Marcus Loran

Dramaturgie: Annette Friebe

 

BETTIE

Liliane Amuat

MIA

Stefanie Dvorak

LORE

Jana Horst

 

Jänner

Samstag, 12.01.2013 | 20.00 UhrVestibül

Dienstag, 15.01.2013 | 20.30 UhrVestibül

Sonntag, 20.01.2013 | 20.00 UhrVestibül

Freitag, 25.01.2013 | 20.00 UhrVestibül

 

Februar

Mittwoch, 06.02.2013 | 20.00 UhrVestibül

Freitag, 08.02.2013 | 20.00 UhrVestibül

Samstag, 09.02.2013 | 20.00 UhrVestibül

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑