Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: DIE GÖTTER WEINEN von Dennis Kelly, Schauspielhaus GrazÖsterreichische Erstaufführung: DIE GÖTTER WEINEN von Dennis Kelly,...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: DIE GÖTTER WEINEN von Dennis Kelly, Schauspielhaus Graz

PREMIERE am 25. September 2014, 19.30 Uhr, Hauptbühne. -----

Am Verhandlungstisch eines weltweit agierenden Konzerns ereignet sich etwas Unerhörtes: Colm, der das Unternehmen über Jahrzehnte mit harter Hand und unbeugsamem Willen geleitet hat, verkündet überraschend den Entschluss, sich zurückzuziehen. Von heute auf morgen übergibt er die Leitung an zwei seiner Top-Manager und übergeht damit seinen eigenen Sohn, das Schwarze Schaf der Firma.

Die Einflussbereiche in Afrika, Europa dem Nahen Osten, in Nord- und Südamerika, Asien und Russland sind gerecht verteilt und Colm behält für sich selbst nur ein unbedeutendes Projekt: in dem mittelamerikanischen Entwicklungsland Belize will er 25 % der Einnahmen der einheimischen Bevölkerung zukommen lassen. Zwischen den beiden überraschend an die Macht gelangten CEOs Catherine und Richard bricht sofort ein erbitterter Konkurrenzkampf los.

 

Sie entmachten Colm und stürzen die Welt in einen Krieg. Colm, mittlerweile verwirrt und unfähig zu begreifen, was geschieht, gerät in die Obhut von Barbara, der Tochter seines einstigen Rivalen, den er zu Beginn seiner Karriere in den Selbstmord getrieben hat. Ohne sie könnte Colm in der entzivilisierten Welt nicht überleben, und sie hilft ihm, obwohl sie ihn hasst. So bleibt ein Funke Hoffnung auf Menschlichkeit und Empathie nach der Katastrophe. Udo Samel spielt den Firmenmogul Colm in dem an Shakespeares King Lear angelehnten Endspiel einer entfesselten Weltwirtschaft.

 

Zum Autor: Dennis Kelly

Der 1968 geborene britische Dramatiker Dennis Kelly, dessen Stücke zu den international erfolgreichsten zählen, beschreibt in seinem an Shakespeares King Lear angelehnten Triptychon die Wiederkehr des Archaischen in moderner Gestalt. Kelly studierte Drama und Theater am Londoner Goldsmiths College. Für seine Theaterstücke wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. dem Fringe First und dem Herald Angel Award und 2009 in der Kritikerumfrage von Theater heute zum besten ausländischen Dramatiker des Jahres gewählt. Außerdem schreibt Dennis Kelly für das Fernsehen wofür er u. a. den British Comedy Award erhielt.

 

Zur Regisseurin: Anna Badora

Anna Badora wurde 1951 in Tschenstochau/Polen geboren und besuchte die Staatliche Hochschule für darstellende Kunst in Krakau und Regie am Max Reinhardt Seminar in Wien. Es folgten Inszenierungen u. a. in Basel, Essen, Ulm, München, Wien und Darmstadt. 1986–88 war sie Hausregisseurin am Theater Basel, 1991–96 Schauspieldirektorin am Staatstheater Mainz und 1996–2006 Generalintendantin des Düsseldorfer Schauspielhauses. Seit 2006 ist sie Intendantin am Schauspielhaus Graz, wo sie bisher u. a. Grillparzers Medea, Shakespeares Wie es Euch gefällt und Macbeth, Antigone von Sophokles, Ibsens Baumeister Solness, Verbrennungen von Wajdi Mouawad, Arthur Millers Hexenjagd, die Uraufführung Wanda von Lilka Dyderska und Klytaimnestra nach der Orestie des Aischylos und zuletzt Thalerhof von Andrzej Stasiuk inszenierte. Für die Uraufführung von Daniel Kehlmanns Geister in Princeton wurde sie 2012 mit dem Nestroy-Preis für die Beste Bundesländeraufführung ausgezeichnet.

 

Regie Anna Badora

Bühne Raimund Orfeo Voigt

Kostüme Julia Kornacka

Video Philipp Haupt

Musik Dominik Strycharski

Licht Tamás Bányai

Dramaturgie Britta Kampert, Roland Koberg

 

Mit

Marco Albrecht, Jan Gerrit Brüggemann, Philine Bührer, Christian Dolezal, Martin Gerdenitsch, Dominik Jedryas, Katharina Klar, Sebastian Klein, Verena Lercher, Kaspar Locher, Udo Samel, Noa Schmidt, Jann Siefken, Franz Solar, Birgit Stöger, Samouil Stoyanov

 

weitere Vorstellungen am 26. und 30. September, am 4., 8. und 16. Oktober, jeweils 19.30 Uhr, am 5. Oktober bereits um 15 Uhr sowie ab November

 

Tickets

T 0316 8000, F 0316 8008-1565 - E tickets@buehnen-graz.com

I www.schauspielhaus-graz.com

Informationen, Pressekarten und Fotos

Schauspielhaus Graz, Pressestelle, Anna Röckl, Martina Maier

T 0316 8008 3212, F 0316 8008 3488, M 0664 243 76 10

E anna.roeckl@schauspielhaus-graz.com

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 18 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑