Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: "Nach der Probe" von Ingmar Bergman in VillachÖsterreichische Erstaufführung: "Nach der Probe" von Ingmar Bergman in VillachÖsterreichische...

Österreichische Erstaufführung: "Nach der Probe" von Ingmar Bergman in Villach

Premiere: 18. Februar 2006 in der neuebuehnevillach

 

Ein Blick hinter die Kulissen des Theaters sowie auf die Ab- und Umwege des Schauspielberufs und des Alterns.

"Nach der Probe", ursprünglich ein TV-Film des Filmemachers Ingmar Bergman, zeigt einen Theaterabend lang einen intimen Blick hinter die Kulissen des Theaters und ist gleichzeitig ein schonungsloses Stück Kulturbetriebsbetrachtung und ein berührendes Werk über das Alter und das Altern in einer dem ‚ewigen Jungbrunnen’ verfallenen Gesellschaft.

Peter Uray, der bernhardsche Theatermacher, kehrt nach Villach zurück um diesmal, mit den Augen des Film- und Theatermenschen Ingmar Bergman über das Theater zu sprechen. Er trifft in ‚Nach der Probe’ als krisengeschüttelter Regisseur Vogler auf die junge Schauspielerin Anna und deren ältere Kollegin, seine ehemalige Geliebte Rakel, die eifersüchtig auf die Junge reagiert. Anziehung und Zurückweisung, Enttäuschung und Verbitterung, Haltlosigkeit und unerfüllte Liebessehnsucht werden ebenso authentisch wie anspruchsvoll in Szene gesetzt.

Bergman schildert die Abwege und Umwege des Schauspielberufes, die erotischen Spannungen und gesellschaftlichen Hürden, die natürlich auch hinter der Bühne eine zentrale Rolle spielen. Die Gefühlsspirale, in der Künstler durch Druck und Erfolg immer wieder durchgerüttelt werden, dreht sich und reißt mit.

 

"Ich versuche, die Wahrheit über die menschlichen Verhältnisse zu erzählen, die Wahrheit, so wie ich sie sehe.« (Ingmar Bergman)

 

Termine: 21. – 25. Februar, 28. Februar – 4. März.

Karten: 04242/27341

 

In Coproduktion mit dem Wald4tler Hoftheater

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑