Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Patrick Süskind: „Der Kontrabass“, Auf der Insel, Open-Air in StadePatrick Süskind: „Der Kontrabass“, Auf der Insel, Open-Air in StadePatrick Süskind: „Der...

Patrick Süskind: „Der Kontrabass“, Auf der Insel, Open-Air in Stade

Sonntag, 15. August 2010, 18.30 Uhr

 

Führen Sie manchmal Selbstgespräche? Dieser Mann tut es. Er lebt allein in einer schallisolierten Wohnung, ist ein mittelmäßiger Musiker und spricht mit sich selbst.

In dem hintergründig-witzigen Ein-Mann-Stück „Der Kontrabass“ von Erfolgsautor Patrick Süskind schlüpft der Regisseur und Schauspieler Michael Derda am Sonntag, 15. August, um 18.30 Uhr open air auf der Insel in Stade in die Rolle des Kontrabassisten.

 

Herrlich spießig, als musikalischer Pantoffelheld, schlurft Derda im Bademantel durch sein Zimmer, versorgt das Sesselkissen mit Nackenschlägen, schüttet wahnsinnige Mengen Gerstensaft in sich hinein und erzählt von seiner großen Hassliebe - dem Kontrabass. Dieses Instrument bestimmt sein Leben, und zwar voll und ganz.

 

Anfangs zeichnet er ein äußerst positives Bild von seinem Instrument: ohne Kontrabass kommt schließlich kein Orchester aus, man hört ihn zwar nicht immer heraus, er geht sogar manchmal darin unter - aber wehe er fehlt! Doch mit zunehmender Dauer des Selbstgesprächs - und mit dem stetig steigenden Alkoholgenuss - zeichnet er ein Bild des Hasses über seinen „Dreckskasten", der ihn eigentlich nur an allem hindert und behindert. Nie steht er im Mittelpunkt, immer ist er nur Mitläufer - er leidet unter seiner Unauffälligkeit, erleidet eine Art Festanstellungspsychose – dabei will er nur eines: wirklich frei sein!

 

Patrick Süskind, der unter anderem auch den Bestseller „Das Parfüm“ geschrieben hat, ist mit diesem Buch eine berührende Meister-Novelle geglückt – humorvoll, kurzweilig, emotional und voller Musikalität. Seit Jahren wird „Der Kontrabass“ erfolgreich an allen deutschsprachigen Bühnen gespielt und ist längst nicht nur Insidern als ein Kultstück bekannt. Michael Derda hat das Stück bereits 450 Mal gespielt.

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen des vom Stadeum organisierten zehnten Holk-Festes statt, und zwar in Kooperation mit dem Stader Geschichts- und Heimatverein.

 

Tickets gibt es zum Preis von 18,- Euro telefonisch unter 04141/409140, im Internet unter www.stadeum.de sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen. Es besteht freie Platzwahl.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑