HomeBeiträge
Performance "die dada. das öffnen und schliessen des mundes" - Ein synästhetisches Experiment von Verena Regensburger mit Kassandra Wedel - in MünchenPerformance "die dada. das öffnen und schliessen des mundes" - Ein...Performance "die dada....

Performance "die dada. das öffnen und schliessen des mundes" - Ein synästhetisches Experiment von Verena Regensburger mit Kassandra Wedel - in München

PREMIERE Freitag, 28.09.2018 | 20 Uhr, Theater und Live Art Entenbachstr. 37, München MVV: Kolumbusplatz

Die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Facetten des Textes, das Formen von Lauten, die Übertragung in Bewegung und die Verbindung mit visuellen Elementen sowie modularer Musik bieten vielfältige Deutungsangebote, die in diesem Experiment generiert werden. Durch die Auseinandersetzung mit Sprache und deren Wirkung als Klangerlebnis

werden neue Identifikationsmöglichkeiten geschaffen.

 

Lautgedichte brauchen per Definition Artikulation. Welche Kraft entfaltet Lautmalerei jedoch für eine gehörlose Person, für die das ursprüngliche Klangereignis nicht wahrnehmbar scheint? Die Regisseurin Verena Regensburger und die gehörlose Tänzerin und Schauspielerin Kassandra Wedel widmen sich in diesem synästhetischen Experiment dem Wirken von Lautmalerei und dadaistischen Texten. Nach ihrer gemeinsamen Arbeit LUEGEN an den Münchner Kammerspielen beschäftigen sie sich in ihrer neuen Performance mit der Wechsel­wirkung zwischen Typografie, Rhythmus des Textes, Klangereignissen und Bewegung.

Performance Kassandra Wedel |

Inszenierung/Konzept Verena Regensburger
Dramaturgie/Konzept Veronika Wagner
Komposition/Performance Uncertain Proportions – Nicolas Droessel, Simon Schankula
Kostüme Veronika Schneider  
Video Johannes Wagner
Licht Max Kraußmüller
Kommunikation Deutsch – DGS Franziska Dommasch, Denise Hargesheimer, Marion Kollmeier
Hospitanz Franziska Bauer
Presse Claudia Illi

VORSTELLUNGEN
Samstag, 29. September 2018 // 20 Uhr
Sonntag, 30. September 2018 // 20 Uhr         

HOCHX
Theater und Live Art
Entenbachstr. 37, München
MVV: Kolumbusplatz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Theaterkompass im Überblick

Hintergrundbild der Seite
Top ↑