Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Performance "die dada. das öffnen und schliessen des mundes" - Ein synästhetisches Experiment von Verena Regensburger mit Kassandra Wedel - in MünchenPerformance "die dada. das öffnen und schliessen des mundes" - Ein...Performance "die dada....

Performance "die dada. das öffnen und schliessen des mundes" - Ein synästhetisches Experiment von Verena Regensburger mit Kassandra Wedel - in München

PREMIERE Freitag, 28.09.2018 | 20 Uhr, Theater und Live Art Entenbachstr. 37, München MVV: Kolumbusplatz

Die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Facetten des Textes, das Formen von Lauten, die Übertragung in Bewegung und die Verbindung mit visuellen Elementen sowie modularer Musik bieten vielfältige Deutungsangebote, die in diesem Experiment generiert werden. Durch die Auseinandersetzung mit Sprache und deren Wirkung als Klangerlebnis

werden neue Identifikationsmöglichkeiten geschaffen.

 

Lautgedichte brauchen per Definition Artikulation. Welche Kraft entfaltet Lautmalerei jedoch für eine gehörlose Person, für die das ursprüngliche Klangereignis nicht wahrnehmbar scheint? Die Regisseurin Verena Regensburger und die gehörlose Tänzerin und Schauspielerin Kassandra Wedel widmen sich in diesem synästhetischen Experiment dem Wirken von Lautmalerei und dadaistischen Texten. Nach ihrer gemeinsamen Arbeit LUEGEN an den Münchner Kammerspielen beschäftigen sie sich in ihrer neuen Performance mit der Wechsel­wirkung zwischen Typografie, Rhythmus des Textes, Klangereignissen und Bewegung.

Performance Kassandra Wedel |

Inszenierung/Konzept Verena Regensburger
Dramaturgie/Konzept Veronika Wagner
Komposition/Performance Uncertain Proportions – Nicolas Droessel, Simon Schankula
Kostüme Veronika Schneider  
Video Johannes Wagner
Licht Max Kraußmüller
Kommunikation Deutsch – DGS Franziska Dommasch, Denise Hargesheimer, Marion Kollmeier
Hospitanz Franziska Bauer
Presse Claudia Illi

VORSTELLUNGEN
Samstag, 29. September 2018 // 20 Uhr
Sonntag, 30. September 2018 // 20 Uhr         

HOCHX
Theater und Live Art
Entenbachstr. 37, München
MVV: Kolumbusplatz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑