Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Performance "Platz an der Sonne“ im OST - freie Szene im Depot StuttgartPerformance "Platz an der Sonne“ im OST - freie Szene im Depot StuttgartPerformance "Platz an...

Performance "Platz an der Sonne“ im OST - freie Szene im Depot Stuttgart

Premiere: 15. Januar 2015. -----

1919: Bei der Überfahrt von Tientsin nach Hamburg faltet Maria Schmetterlinge aus Papier. Sie reißt sich eines ihrer langen Haare aus und lässt den Schmetterling daran im Wind flattern. Wie fern ist Tientsin und wie weit Hamburg? Was haben unsere Vorväter in China getan? Und ist China heute die neue Großmacht?

 

2015: Richten wir uns mit As We Are in der neuen Weltordnung ein! Die Performerin bewegt sich durch ein Labor aus Requisiten, Reliquien, Filmstills und Mythen. Wir begleiten Sie auf ihrem Parcours durch die Erinnerungsgeschichte: PLATZ AN DER SONNE macht den Hochmut einer kolonialistischen Weltordnung ebenso erfahrbar wie die Weltverlorenheit der Globalisierungskinder.

 

Konzept und Performance: Rebecca Egeling

Regie: Stefanie Oberhoff

Kostüm: Rebecca Löffler

Film: Hannah Dörr

Dramaturgische Mitarbeit: Anna Drescher

Lichtdesign und Technik: Alexander Joseph

Recherche: Thomas Schleißing-Niggemann, Rebecca Löffler

 

Dank an: Bundesarchiv Berlin, den Sinologen Prof. Dr. Dr. Harro von Senger, Dr. Uta Werlich Ostasienexpertin im Lindenmuseum Stuttgart, Alexandra Mahnke, Sebastian Göschel.

 

Aufführungen

 

OST – Freie Szene im Depot, Stuttgart

Weitere Vorstellungen: 16.,17. Januar und 12., 13. Februar 2015

Karten: 0711/83 88 28 43, karten@ost-stuttgart.com, www. ost-stuttgart.com

Ort: Landhausstrasse 188/1, 70188 Stuttgart, U4 Ostendplatz

Gastspiel

 

LOFFT – Das Theater, Leipzig

Vorstellungen: 24., 25. April 2015

Info und Reservierung: 0341/ 355 955 10, www.lofft.de

Ort: Lindenauer Markt 21, 04177 Leipzig, Tram 7, 8, 15 Lindenauer Markt

Förderung

 

Eine Produktion von As We Are in Kooperation mit OST – Freie Szene im Depot, Stuttgart. Gefördert vom Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und vom Kulturamt der Stadt Stuttgart. Das Gastspiel in Leipzig wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung des Konfuzius Institut Leipzig in Kooperation mit LOFFT – Das Theater.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑