Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»POUNDING NAILS IN THE FLOOR WITH MY FOREHEAD« von Eric Bogosian mit Tom Gerber im Hessischen Staatstheater Wiesbaden»POUNDING NAILS IN THE FLOOR WITH MY FOREHEAD« von Eric Bogosian mit Tom...»POUNDING NAILS IN THE...

»POUNDING NAILS IN THE FLOOR WITH MY FOREHEAD« von Eric Bogosian mit Tom Gerber im Hessischen Staatstheater Wiesbaden

Premiere am 3. Oktober 2014 um 20.00 Uhr im Studio. -----

ein Mann, ein Mikro, viele Geschichten. In kaleidoskopischen Rollenwechseln lässt Tom Gerber jede Menge kruder Typen zu Wort kommen, die sich endlich einmal ungefiltert ihren ganzen Rotz von der Seele schimpfen.

Hier wird die Stand-up-Comedy auf ein neues, ungewöhnliches Niveau gehoben. Mit großer Lust, heißer Wut und tiefschwarzem Humor entlarvt Bogosian, mehrfach ausgezeichneter US-Dramatiker und Comedian, die Gleichgültigkeit und Gier unserer Gegenwart.

 

Tom Gerber wurde in Brandenburg / Havel geboren. Nach seinem Schauspielstudium in Rostock folgten feste Engagements an verschiedenen deutschen Theatern. Gastverträge führten ihn u. a. nach Holland, Schottland und Italien. Er arbeitete als Sprecher in unterschiedlichen Audioformaten und als Darsteller im TV und unterrichtete als Coach und Schauspiellehrer. Zuletzt war Tom Gerber festes Ensemblemitglied am Schauspiel Essen, wo er u. a. die Titelrolle in Shakepeares' »Coriolanus«, Pegleg in »The Black Rider« sowie Mendel Singer in »Hiob« von Joseph Roth spielte. Seit 1993 führt Gerber regelmäßig Regie, so zuletzt am Schauspiel Essen bei »Lucky Happiness Golden Express« von Noah Haidle.

 

In dieser Spielzeit ist Tom Gerber u. a. als Macheath, genannt Mackie Messer, in Thorleifur Örn Arnarssons Inszenierung von »Die Dreigroschenoper« am Hessischen Staatstheater Wiesbaden zu sehen.

 

Inszenierung Donald Berkenhoff

 

Mit Tom Gerber

 

Die beiden nächsten Vorstellungen am 5. und 11. Oktober 2014 // jeweils um 20.00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑