Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Premiere in Leipzig - Gerhart Hauptmann: "Die Ratten" am 18.3.Premiere in Leipzig - Gerhart Hauptmann: "Die Ratten" am 18.3.Premiere in Leipzig -...

Premiere in Leipzig - Gerhart Hauptmann: "Die Ratten" am 18.3.

Regie: Karin Henkel

Bühne und Kostüme: Henrike Engel

 

Ex-Theaterdirektor Hassenreuter ist auf dem Sprung: Seine neuerliche Berufung zum Intendanten steht bevor. Endlich wird er wieder dazugehören - zur guten Gesellschaft, zur Kunstschickeria. Mit dem Verleih von Kostümen und dem Erteilen von Schauspielunterricht in einem Berliner Außenbezirk hatte er seinen Karriereknick überbrückt.

Und gerade jetzt, als Hassenreuter dem Dachboden der Mietskaserne (und den darin wohnenden sozial deklassierten Halbweltlern) den Rücken kehren will, wird dieser urplötzlich zum Schauplatz realer Tragödien. Denn während auf dem Dachboden Hassenreuters gut behütete Tochter mit einem abgebrochenen Theologiestudenten techtelt und er selbst ein Verhältnis mit einer nicht mehr ganz "jungen Naiven" aufwärmt, hilft seine Putzfrau Jette John dem in andere Umstände gekommenen polnischen Dienstmädchen bei der Entbindung eines Kindes. Die Mutter will das Baby nicht, auch nicht der Vater. Aber Mutter John hat einen Vorschlag: Wenn man sich einigen täte, unter Frauen ... Denn sie braucht das Baby, ohne Kind ist keine Familie, und ihr Mann, seit Jahren im Außendienst, findet womöglich nie wieder nach Hause oder haut ab nach Amerika. Seit dem Tod des eigenen Kindes war bei Johns nichts mehr wie vorher. Mit dem neuen Baby soll sich alles zum Guten wenden. Und wer will darüber richten, was eine wahre Mutter ist?

Hassenreuters Probenraum wird zum Schauplatz einer Tragödie, die sich seiner Regie entzieht. Hassenreuter versteht die Welt nicht mehr.

 

Gerhart Hauptmanns umstrittene und viel gespielte Berliner Tragikomödie aus dem Jahre 1911 war in Leipzig das letzte Mal in einer Inszenierung von Gotthard Müller zu sehen, Premiere am 16.12.1983. Karin Henkel, die in Leipzig mit ihrer Interpretation von Lessings "Miß Sara Sampson" überzeugte und dieses jahr den Caroline-Neuber-Preis der Stadt Leipzig erhält, wird diesen modernen Klassiker neu erzählen.

 

Es spielen: Jana Bauke, Carolin Conrad, Heidi Ecks, Silvia Weiskopf, Armin Dillenberger, Thomas Huber, Andreas Keller und Torsten Ranft

 

Premiere "Die Ratten" am 18.3. um 19.30 Uhr im Schauspielhaus,

anschließend öffentliche Premierenfeier.

Premierenkarten Schauspielhaus 12 bis 27 Euro

Nächste Vorstellungen 24. und 29.3. , jeweils 19.30 Uhr, weitere Termine ab April.

Die Preisverleihung Caroline-Neuber-Preis der Stadt Leipzig an Karin Henkel findet im Rahmen der Matinee zu "Die Ratten" statt am 12.3. um 11 Uhr im Schauspielhaus. Eintritt frei.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑