Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Prinz-Regent-Theater in Bochum: "Prinz Friedrich von Homburg" von Heinrich von Kleist Prinz-Regent-Theater in Bochum: "Prinz Friedrich von Homburg" von Heinrich...Prinz-Regent-Theater in...

Prinz-Regent-Theater in Bochum: "Prinz Friedrich von Homburg" von Heinrich von Kleist

Premiere am Mittwoch, 26. Mai 2010, 20 h

 

„Träum ich? Wach ich? Leb ich? Bin ich bei Sinnen?“ Am Vorabend der Schlacht von Fehrbellin schlafwandelt der Prinz Friedrich von Homburg in den königlichen Gärten, beobachtet vom Kurfürsten und seinem Gefolge.

Im Traum spricht er die Prinzessin Natalie als seine Geliebte an. Verwirrt und geistesabwesend erscheint er am nächsten Morgen zur Kriegsbesprechung und kann den taktischen Anweisungen des Kurfürsten kaum folgen. Während der Schlacht führt er, „dem Herzen“ folgend und ohne den Befehl abzuwarten, seine Reiter in den Kampf und erringt den Sieg. Der Kurfürst jedoch lässt ihn vors Kriegsgericht stellen – auf Missachtung seiner Befehle steht die Todesstrafe. Der Prinz kann es nicht glauben: er, der gefeierte Sieger, soll hingerichtet werden?

 

Staatsraison und Gehorsam gegen Traum, Gefühl und Intuition: das ist der Zwiespalt, in dem sich der preußische Romantiker Prinz Friedrich von Homburg bewegt. In seinem narzisstischen Streben nach Ruhm, Ehre und schönen Frauen ist er eine der modernsten Figuren, die Kleist geschaffen hat.

 

Regie und Bühne Sibylle Broll-Pape.

Kostüme Sigrid Trebing.

Video Sebastian Pircher

 

mit Daniel Alexander, Jonas Baeck, Wolfram Boelzle, Doris Plenert, Katrin Schmieg

 

weitere Vorstellungen: 28. und 29. Mai, 1. Juni, jeweils 20 h

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑