Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Prof. Heiner Goebbels wird Intendant der Ruhrtriennale für die Spielzeit 2012 bis 2014Prof. Heiner Goebbels wird Intendant der Ruhrtriennale für die Spielzeit 2012...Prof. Heiner Goebbels...

Prof. Heiner Goebbels wird Intendant der Ruhrtriennale für die Spielzeit 2012 bis 2014

Heiner Goebbels ist Professor an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und leitet dort das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft. Er ist Komponist und ‚Musiktheatermacher’. Er ist mit seinen Produktionen, seinen Inszenierungen buchstäblich in der ganzen Welt aktiv und arbeitet international koproduzierend mit zahlreichen Partnern, Veranstaltern und Festivals zusammen.

„Das ist eine Entscheidung ganz im Sinne der Idee der Ruhrtriennale und

vor allem abseits des üblichen Intendantenkarussells. Heiner Goebbels

ist ein innovativer Künstler von internationalem Rang, der diesem Festival

wieder ganz neue Horizonte öffnen wird“, sagte der amtierende Intendant

Willy Decker.

 

Die RuhrTriennale habe sich binnen sehr kurzer Zeit als eines der

spannendsten, innovativsten und originellsten Festivals in Europa

etabliert. „Das haben wir vor allem der großartigen Reihe seiner

bisherigen Intendanten zu verdanken. Ich bin froh, dass wir mit Heiner

Goebbels einen Intendanten gefunden haben, der in diese Linie der

bisherigen RuhrTriennale-Intendanten perfekt hinein passt und doch

wieder ganz anders arbeiten wird als seine Vorgänger. Auf das Ergebnis

dürfen wir schon heute gemeinsam gespannt sein“, so die Ministerin.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑