Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
REDEN MIT MAMA von Santiago Carlos Ovés und Jordi Galcerán im prinz regent theater BochumREDEN MIT MAMA von Santiago Carlos Ovés und Jordi Galcerán im prinz regent...REDEN MIT MAMA von...

REDEN MIT MAMA von Santiago Carlos Ovés und Jordi Galcerán im prinz regent theater Bochum

Premiere 03.01.2015 | 20:00 Uhr. -----

Der Mittvierziger Jaime ist dreifach belastet durch einen anstrengenden Beruf, zwei studierende Kinder und die Sorge um seine alternde Mutter.

Als er überraschend seinen Arbeitsplatz verliert, muss dringend Geld her. Jaime beschließt, die Wohnung zu verkaufen, in der seine Mutter lebt, und sie zu sich und seiner Familie zu holen. Mama ist aber ganz und gar nicht gewillt, ihre Selbständigkeit aufzugeben – und außerdem gibt es da jemanden, von dem Jaime noch gar nichts weiß...

 

Jordi Galcerán, der Autor von „Die Grönholm-Methode“, hat nach dem Filmdrehbuch von Santiago Olvés ein feinfühliges Charakterstück über eine starke Mutter und ihren wankelmütigen Sohn verfasst, deren Auseinandersetzung mitunter zu überraschenden Rollenwechseln führt.

 

Mit dieser Inszenierung des jungen Regisseurs Tim Hebborn beginnt eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der Folkwang-Hochschule, in deren Rahmen in jeder Spielzeit ein Absolvent der Regieklasse eine eigene Inszenierung im prinz regent theater erarbeiten wird.

 

Regie: Tim Hebborn

Ausstattung: Sophia Lindemann

 

mit Doris Plenert und Christoph Wehr

 

In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Schauspielregie der Folkwang Hochschule

 

04.01.2015 | 19:00 Uhr

17.01.2015 | 20:00 Uhr

18.01.2015 | 19:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑