Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Richard Wagners "Lohengrin" im Theater AugsburgRichard Wagners "Lohengrin" im Theater AugsburgRichard Wagners...

Richard Wagners "Lohengrin" im Theater Augsburg

PREMIERE: 03.05.2014, 17:00, Großes Haus. -----

Der Graf von Telramund und seine Gattin Ortrud intrigieren gegen Elsa von Brabant. Sie beschuldigen sie, ihren jüngeren Bruder Gottfried ermordet zu haben.

Als keiner der Recken für Elsa eintreten will, erscheint ein unbekannter Ritter. Lohengrin wird für sie kämpfen, nimmt ihr aber vorher das Versprechen ab, ihn niemals nach seiner Herkunft und seinem Namen zu fragen. Wagner komponierte mit seiner letzten romantischen Oper eine Musik, von der Friedrich Nietzsche schrieb, sie sei „von opiatischer, narkotischer Wirkung".

 

Musikalische Leitung: Dirk Kaftan

Inszenierung: Thorleifur Örn Arnarsson

Bühnenbild: Jósef Halldórsson

Kostüme: Filippia Elisdottir

Licht: Kai Luczak

Einstudierung der Chöre: Katsiaryna Ihnatsyeva-Cadek

Dramaturgie: Juliane Votteler

 

Heinrich der Vogler: Vladislav Solodyagin

Lohengrin: Gerhard Siegel

Elsa von Brabant: Sally du Randt

Friedrich von Telramund: Jaco Venter

Ortrud: Kerstin Descher

Der Heerrufer des Königs: Dong-Hwan Lee

Vier brabantische Edle: Gabor Molnar, Alexander Yagudin, Andre Wölkner, Eckehard Gerboth

Vier brabantische Edelknaben: Knabensolisten der Augsburger Domsingknaben

Orchester: Augsburger Philharmoniker

Chor: Opernchor des Theater Augsburg, Extra-Chor des Theaters Augsburg

 

Weitere Termine:

Sa 03.05.14 · Do 08.05.14 · So 18.05.14 · Mi 21.05.14 · So 25.05.14 · Do 29.05.14

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑