Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
RING DES NIBELUNGEN|KOSMOS in der Wiener StaatsoperRING DES NIBELUNGEN|KOSMOS in der Wiener StaatsoperRING DES...

RING DES NIBELUNGEN|KOSMOS in der Wiener Staatsoper

Wagners Tetralogie wird in der Regie von Sven-Eric Bechtolf und unter der musikalischen Leitung von Franz Welser-Möst neu inszeniert. Für das Bühnenbild ist Rolf Glittenberg, für die Kostüme Marianne Glittenberg verantwortlich. Als großzügiger Sponsor des Projekts konnte Magna International gewonnen werden.

 

Als erstes Stück hat Die Walküre am 2. Dezember 2007 Premiere, Siegfried folgt am 27. April 2008, Götterdämmerung kommt am 8. Dezember 2008 heraus und mit dem Rheingold findet am 2. Mai 2009 dieses große Projekt seinen Abschluss. Unmittelbar nach der Rheingold-Premiere werden drei Zyklen der gesamten Tetralogie gezeigt und zwar am 5., 6., 8. und 10. Mai 2009, am 16., 17., 19. und 21. Mai 2009 sowie am 6., 7., 9. und 11. Juni 2009. Die langfristige Planung hat es der Direktion ermöglicht, für alle Partien genau jene Sänger unter Vertrag zu bekommen, die man sich wünschte.

 

Anlässlich der neuen Ring des Nibelungen-Produktion veranstaltet die Wiener Staatsoper ein umfassendes Begleitprogramm. So liest der Regisseur Sven-Eric Bechtolf nicht nur die gesamte Tetralogie (Die Walküre: 11. November, Siegfried: 6. April 2008, Fortsetzung der Reihe in der kommenden Saison), sondern auch Ausschnitte aus seinem neuen Buch Vorabend. Eine Aneignung.

 

Am 18. November diskutieren der Dirigent Franz Welser-Möst und Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann unter dem Titel Der Ring der Philosophen und die Philosophie des Rings über philosophische Aspekte im Werk.

 

Einführungsmatineen zu den ersten beiden Premieren gibt es am 25. November (Die Walküre) und 20. April (Siegfried). Und Wagners Nibelungenring für Kinder feiert am 17. November im mobilkom austria Kinderopernzelt Premiere.

 

Premiere: 2. Dezember 2007:

DIE WALKÜRE

 

Dirigent: Franz Welser-Möst

Inszenierung: Sven-Eric Bechtolf

Bühnenbild: Rolf Glittenberg

Kostüme: Marianne Glittenberg

 

Video: fettFilm (Momme Hinrichs/Torge Möller)

 

Siegmund: Johan Botha

Sieglinde: Nina Stemme

Brünnhilde: Eva Johansson

Wotan: Juha Uusitalo

Fricka: Michaela Schuster

Hunding: Ain Anger

 

Reprisen: 6., 9., 13., 16. und 20. Dezember

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑