Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Ritter Kamenbert“ – Ein Käsical für Kinder ab 5 Jahre und Familien von Peter Blaikner mit Musik von Cosi M. Goehlert und Ernst Wolfsgruber in Rostock„Ritter Kamenbert“ – Ein Käsical für Kinder ab 5 Jahre und Familien von Peter...„Ritter Kamenbert“ – Ein...

„Ritter Kamenbert“ – Ein Käsical für Kinder ab 5 Jahre und Familien von Peter Blaikner mit Musik von Cosi M. Goehlert und Ernst Wolfsgruber in Rostock

Premiere: 14. Juli, 10:00 Uhr, Halle 207der ehemaligen Neptunwerft

 

Weil der junge Kamenbert lieber Käse isst, als wie andere Ritter zu kämpfen, verlangt sein Vater, der König von Gorgonzola, einen Beweis seines Mutes: Er soll das Zauberschwert Romadur erobern.

 

Gefahren drohen von Räubern und Drachen, doch zum Glück trifft Kamenbert die wilde Karoline, ein Mädchen mit Power. Gemeinsam wagen sie das Abenteuer und siegen dank guter Ideen und treuer Freundschaft.

 

Regie: Thomas Ott-Albrecht

Bühne/Kostüme: Ester Kemter & Ulrich Schreiber

Musikalische Einstudierung/Arrangements: Gunther Krex

Choreografie: Katja Taranu

 

Es spielen: Conrad Waligura (Ritter Kamenbert), Jenny Maria Meyer (Karoline), Lutz Leyh (König von Gorgonzola, Quargel), Ulf Perthel (Meister Alberich, Dra-che), Sabrina Lössl (Klops, Emmi), Marlene Eiberger (Edi, Drachenkind), Wieb-ke Rohloff (Roquefort, Drachenkind)

 

„Ritter Kamenbert“ ist eine Produktion des Mecklenburgischen Landestheaters

Parchim

 

Weitere Informationen unter www.volkstheater-rostock.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑