HomeBeiträge
ROBERTO DEVEREUX von Gaetano DonizettiROBERTO DEVEREUX von Gaetano DonizettiROBERTO DEVEREUX von...

ROBERTO DEVEREUX von Gaetano Donizetti

A-Premiere 23.3.2019 um 19:00, GROSSES HAUS

Nach Anna Bolena eine weitere Oper aus Donizettis Trilogie über die Dynastie der Tudors. Die unglückliche Liebesgeschichte zwischen Roberto und Elisabeth I. von England, die Devereux letztendlich das Leben kosten wird, hat der Komponist in wunderbar gefühlvolle Melodien gegossen. Am Ende der Oper erkennt die Königin, dass sie keine Hoffnung mehr auf eine glückliche Zukunft hat, verzichtet auf den Thron und beendet die Herrschaft des Hauses Tudor.

 

Copyright: Felix Grünschloss

Das Lieben, Leiden und Schmachten der Figuren erreicht uns beim Zuhören unmittelbar. Für die Karlsruher Ensemblemitglieder Kammersängerin Ina Schlingensiepen als Königin Elisabeth, Eleazar Rodriguez als Roberto Devereux und Seung-Gi Jung in der Rolle des Herzogs von Nottingham sind Donizettis Melodien Parade-Partien.

Der britische Regisseur und Belcanto-Spezialist Harry Fehr gibt nach Erfolgen in Großbritanien und Dänemark mit Roberto Devereux sein Deutschland-Debüt am STAATSTHEATER.

Libretto von Salvadore Cammarano
Nach der Tragödie Elisabeth D’angleterre von Jacques-François Ancelot
In italienischer Sprache mit deutschen & englischen Übertiteln

MUSIKALISCHE LEITUNG Daniele Squeo
REGIE Harry Fehr
BÜHNE Yannis Thavoris
KOSTÜME Mark Bouman
CHOR Ulrich Wagner
DRAMATURGIE Deborah Maier

BADISCHE STAATSKAPELLE & BADISCHER STAATSOPERNCHOR

Weitere Vorstellungen:  B-Premiere 29.3, 14. & 20.4, 4. & 30.5, 12. & 20.6., 10.7

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑