Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Romeo und Julia“, Ballett von Bridget Breiner - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen„Romeo und Julia“, Ballett von Bridget Breiner - Musiktheater im Revier...„Romeo und Julia“, ...

„Romeo und Julia“, Ballett von Bridget Breiner - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere Samstag, den 17. Februar 2018 um 19.30 Uhr im Großen Haus

Eine brutale Fehde zwischen den Adelshäusern Montague und Capulet stürzt Verona ins Chaos. Täglich kommt es auf den Straßen der Stadt zu Auseinandersetzungen der verfeindeten Lager, dabei ist es vor allem die junge Generation, die immer tiefer in den sinnlosen Strudel aus Hass und Gewalt hineingesogen wird. In dieser explosiven Situation geschieht das Unwahrscheinliche: Romeo und Julia verlieben sich ineinander. Ein Montague und eine Capulet, das kann nicht gut gehen, doch gegen alle Widerstände geben die beiden ihren Gefühlen eine Chance – denn wenn das Wunder der Liebe möglich ist, ist vielleicht sogar Versöhnung denkbar? Unterstützt von Freunden, beschließen sie heimlich zu heiraten. Doch dann eskaliert der Streit zwischen den beiden Familien …

 

 

Nach Motiven des gleichnamigen Klassikers von William Shakespeare | Musik von Sergej Prokofjew | Mit der Neuen Philharmonie Westfalen  

  •        Inszenierung und Choreografie Bridget Breiner
  •        Musikalische Leitung Rasmus Baumann
  •        Bühne und Kostüm  Jürgen Kirner
  •        Licht Bonnie Beecher
  •        Ballettmeister Renato Paroni de Castro / Damiano Pettenella
  •        Dramaturgie Anna Grundmeier


Mit

  •         Chorus Bridgett Zehr
  •         Romeo Ledian Soto / Carlos Contreras / Valentin Juteau
  •         Julia Francesca Berruto
  •         Merctio Louiz Rodrigues
  •         Tybalt Valentin Juteau
  •         Lord Capulet José Urrutia
  •         Lady Capulet Tessa Vanheusden
  •         Paris Carlos Contreras / Ledian Soto 
  •         Pater Lorenzo Paul Calderone / Ledian Soto
  •         Zofe Rita Duclos / Sarah-Lee Chapman
  •         Ensemble Sarah-Lee Chapman / Francesca Berruto  / Hitomi Kuhara  / Sara Zinna / Daniel Castillo
     
  • 24. Feb. 2018 19:30-22:00 Uhr
  • 02. Mär. 2018 11:00-13:30 Uhr
  • 03. Mär. 2018 19:30-22:00 Uhr
  • 11. Mär. 2018 18:00-20:30 Uhr
  • 24. Mär. 2018 19:30-22:00 Uhr
  • 25. Mär. 2018 18:00-20:30 Uhr
  • 01. Apr. 2018 18:00-20:30 Uhr
  • 07. Apr. 2018 19:30-22:00 Uhr
  • 20. Mai. 2018 18:00-20:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑