HomeBeiträge
ROUGH LINES - Zweiteiliger Ballettabend von Itamar Serussi und Hofesh Shechter - Staatstheater DarmstadtROUGH LINES - Zweiteiliger Ballettabend von Itamar Serussi und Hofesh...ROUGH LINES -...

ROUGH LINES - Zweiteiliger Ballettabend von Itamar Serussi und Hofesh Shechter - Staatstheater Darmstadt

Premiere am Freitag, 19. Mai 2017, 19.30 Uhr | Kleines Haus. -----

Der zweiteilige Abend vereint die Werke zweier herausragender, israelischer Choreografen: eine Uraufführung von Itamar Serussi („Fall“) einerseits, „In your rooms“ von Hofesh Shechter andererseits.

Der in Amsterdam lebende israelische Künstler Itamar Serussi choreografiert, nach über 30 Arbeiten, zum ersten Mal für eine deutsche Kompanie. In seinen Werken experimentiert er bevorzugt mit den physischen Grenzen, indem er humorvolle Elemente und Improvisationstechniken einsetzt.

 

Den zweiten Teil des Abends bildet das Stück „In your rooms“ des in London lebenden Israeli Hofesh Shechter. Nach der Trilogie „Barbarians“, ist „In your rooms“ mit der live gespielten Musik von Nell Catchpole und Hofesh Shechter eine kostbare Ergänzung des Spielplans.

 

Mit den Tänzerinnen und Tänzern des Hessischen Staatsballetts

 

FALL

Choreografie, Bühne und Kostüme Itamar Serussi

Originalmusik Richard van Kruysdijk

Lichtdesign Ate Jan van Kampen

Dramaturgie Josefine Sautier

 

IN YOUR ROOMS

Musikerinnen und Musiker Dagmar Kochendörfer (Cello), Danile Petry (Kontrabass),

Dorothea Schröder (Bratsche), Theresia Seifert (Perkussion), Matthias Scholz (Perkussion)

Choreografie, Musik Hofesh Shechter

Streicher-Arrangements Nell Catchpole

Lichtdesign Curran Lee

Kostüme Elizabeth Barker

 

Vorstellungen am 21. und 26. Mai, 29. Juni 2017

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑