Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SALON PITZELBERGER, Operette von Jacques Offenbach, Staatstheater am Gärtnerplatz MünchenSALON PITZELBERGER, Operette von Jacques Offenbach, Staatstheater am...SALON PITZELBERGER,...

SALON PITZELBERGER, Operette von Jacques Offenbach, Staatstheater am Gärtnerplatz München

Premiere Do. 14. Januar 2016, 19.30 Uhr, Reithalle. -----

Der neureiche Herr Pitzelberger lädt zu einer exklusiven Abendgesellschaft in seinen Salon. Mehr noch als seinen Reichtum will er seine Kunstsinnigkeit zur Schau stellen, wofür weltberühmte Virtuosen der Pariser Oper einen erlesenen Kreis von Gästen mit italienischen Arien erfreuen sollen.

Doch scheint das Interesse der Gesellschaft nicht besonders groß zu sein. Die vornehmsten der Geladenen senden Absagen, und auch die Sängerstars werden unpässlich. Zudem muss sich der nervösverzweifelte Gastgeber um seine Schwester Ernestine sorgen, die amouröse Gefühle zu einem mittellosen Musiker hegt. Doch ist die prekäre Situation noch zu retten?

 

Mit einer Aufführung von Jacques Offenbachs Einakter – damals unter dem Titel »Eine musikalische Soirée in der Vorstadt« – wurden am 4. November 1865 die festlichen Eröffnungsfeierlichkeiten des »Münchener Actien-Volkstheaters« am Gärtnerplatz beschlossen. Mit der Neuinszenierung der amüsanten Offenbachiade erinnern wir uns an die Geburtsstunde des Gärtnerplatztheaters zurück und laden auch 150 Jahre später wieder zu einer amüsanten Soirée in Pitzelbergers Salon!

 

Libretto nach Charles de Morny

 

Musikalische LeitungJürgen Goriup

RegieMagdalena Schnitzler

Bühne und KostümeJessica Marquardt

DramaturgieDaniel C. Schindler, David Treffinger

LichtJakob Bogensperger

ChoreinstudierungFelix Meybier

 

Pitzelberger, ein neureicher Münchner Holger Ohlmann

Ernestine, seine Schwester Elaine Ortiz Arandes

Petermann, Bedienstete von Pitzelberger Ann-Katrin Naidu

Brösel, Bedienstete von Ernestine Frances Lucey

Carlos Rodriguez Parzival Carnefas, ein mittelloser Musiker Juan Carlos Falcón

Herr Saalberger-Weidekamp, ein Notar Martin Hausberg

 

Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz

Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

 

Sa. 16. Januar 2016 19.30 Uhr

So. 17. Januar 2016 18.00 Uhr

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑