Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Salto und Mortale" - Ein Zirkusmärchen - Theater Mummpitz Nürnberg"Salto und Mortale" - Ein Zirkusmärchen - Theater Mummpitz Nürnberg"Salto und Mortale" -...

"Salto und Mortale" - Ein Zirkusmärchen - Theater Mummpitz Nürnberg

Premiere So. 2.10.2016, 15.00. -----

Da tut einer einen Seufzer, unbedacht. „Ich wünschte, ich wäre tot!“, jammert der Clown, der keinen mehr zum Lachen bringt – und prompt erscheint der Sensenmann. Wie den Tod nun wieder loswerden? Ihn gar nicht ernst nehmen?

Lässt sich nicht durchhalten. Ihn anbetteln? Nutzt nix. Mit Dynamit in die Luft sprengen? Geht schief. Die einzige Chance also: Ihm das zu geben, was er wirklich will im Austausch für das eigene Leben. „Bring mich zum Lachen!“, fordert die schwarze Gestalt todernst und stellt den Clown damit vor eine schier unlösbare Aufgabe. Aus dieser Ausgangssituation entwickelt sich ein packendes Wechselbad der Gefühle, ein Spiel um Leben und Tod, in dem sich die Rollen nach und nach vertauschen und der Tod schließlich den Clown zum Lachen bringen will.

 

(8+)

 

Regie: Jean-Paul Denizon | Es spielen: Michael Schramm & Sabine

Zieser | Es musiziert: Fred Munker

 

Di. 4.10., 10.00

Mi. 5.10., 10.00

Do. 6.10., 10.00

Fr. 7.10., 10.00

So. 9.10., 15.00

Mo. 10.10., 10.00

Di. 11.10., 10.00

Mi. 12.10., 10.00

Do. 13.10., 10.00

Fr. 14.10., 10.00

So. 16.10., 15.00

Mo. 17.10., 10.00

Di. 18.10., 10.00

Mi. 19.10., 10.00

Do. 20.10., 10.00

Fr. 21.10., 10.00

So. 23.10., 15.00

Spielort: Theater Mummpitz im Kachelbau, Michael-Ende-Str. 17, 90439 Nürnberg

 

Tickets: (0911) 600050, www.theater-mummpitz.de und bei allen Vorverkaufsstellen

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑