Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Sandkorn-Theater Karlsuhe: "Gespensterjäger auf eisiger Spur" von Cornelia Funke Sandkorn-Theater Karlsuhe: "Gespensterjäger auf eisiger Spur" von Cornelia...Sandkorn-Theater...

Sandkorn-Theater Karlsuhe: "Gespensterjäger auf eisiger Spur" von Cornelia Funke

Premiere am Mittwoch, 23. November 2011, 15.00 Uhr im Sandkorn-Fabriktheater. -----

Ein schleimiges Gespenst sitzt im Keller. Der schüchterne Tom will nur flüchten, als er den ungebetenen Gast entdeckt: Doch dann bietet ihm die erfahrene und unerschrockene Hedwig Kümmelsaft ihre Hilfe an.

Als die beiden das MUG (mittelmäßig unheimliche Gespenst) Hugo kennen lernen, muss auch Tom einsehen, dass es gar nicht so furchterregend ist. Gemeinsam bilden Tom, Hugo und Hedwig Kümmelsaft von nun an ein unschlagbares Gespensterjäger-Team und übernehmen bald ihren ersten Auftrag. Sie verfolgen eine eisige Spur und nehmen es mit dem gefährlichsten aller existierenden Gespenster auf, einem UEG (unglaublich ekelhaftes Gespenst). Ab sofort gilt es, immer etwas Friedhofserde in der Tasche zu haben und kräftiges Schielen zu üben. Denn beides kann lebensrettend sein bei der Begegnung mit einem UEG.

 

Für Kinder ab 5 Jahren in der Bühnenfassung von John Y. Hammer

 

Unter der Regie von Friedemann A. Nawroth spielen Karin Arndt-Hauck, Michelle Brubach, Hans Peter Dörig, Markus Kern, Soraya Mezher, Katharina Roczyn, u.a.

 

Do 24.11./Fr 25.11./Mo 28.11/Di 29.11. jew. 10.00 Uhr

So 27.11. 11.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑