Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SCHAUSPIEL STUTTGART: Teilnehmer am Wettbewerb um den am besten nacherzählten Liebesfilm gesuchtSCHAUSPIEL STUTTGART: Teilnehmer am Wettbewerb um den am besten nacherzählten...SCHAUSPIEL STUTTGART:...

SCHAUSPIEL STUTTGART: Teilnehmer am Wettbewerb um den am besten nacherzählten Liebesfilm gesucht

Termin 13. März 2010, 20.00 Uhr, Kammertheater

 

Für die Veranstaltung "Total Recall" im Rahmen des Themenwochenendes "Gib mir Liebe!" im Kammertheater werden noch Zuschauer gesucht, die sich aktiv beteiligen möchten:

 

Samstag 13. März 2010, 20.00 Uhr, Kammertheater

Total Recall - mein schönster Liebesfilm

Ein Wettbewerb um die schönste, originellste oder anrührendste Filmnacherzählung

Idee, Realisierung und Moderation: Bernd Terstegge

 

Das Nacherzählen von Filmen ist eine weit verbreitete Kunst, die im Verborgenen blüht. Seit zehn Jahren sorgen jedoch Bernd Terstegge und Axel Ganz mit dem von ihnen ins Leben gerufenen Festival "Total Recall" dafür, dass sie das Licht der Öffentlichkeit erblickt. "Total Recall - das internationale Festival des nacherzählten Films" bietet jedem, egal ob Filmfreak oder Soap-Fan, Gelegenheitskinogänger oder ausgewiesener Cineast, die Chance, im öffentlich ausgetragenen Wettkampf einen Film zu erzählen. Das Publikum ist die Jury und entscheidet, wer die "Silberne Linde" - den Preis für die beste Nacherzählung - gewinnt. Von Filmklassikern über Blockbuster, Dokus oder Soaps bis hin zum Experimental- und Industriefilmen: Weit über 500 Filme wurden bisher nacherzählt, von Menschen im Alter von 8 bis 84 Jahren, quer durch alle Schichten und Berufe. Von Pantomime bis Stand-Up-Comedy, von Märchenerzählung bis Filmanalyse - die Strategien des Erzählens sind vielfältig.

 

"Total Recall" kommt nun zum ersten Mal nach Stuttgart. Dem Anlass angemessen, geht es diesmal jedoch ausschließlich um Filme, in denen die Liebe eine besondere Rolle

spielt (das müssen nicht zwangsläufig Liebesfilme sein).

 

Zehn Zuschauer können im Laufe des Abends gegeneinander antreten. Jeder kann teilnehmen - einfach erinnern und erzählen!

 

Zehn Minuten stehen jedem Teilnehmer zur Verfügung, Hilfsmittel sind nicht erlaubt.

 

Zuschauer, die an dem Abend einen Film nacherzählen möchten, nehmen bitte zu uns Kontakt auf unter:

liebe@staatstheater-stuttgart.de

Weitere Informationen unter: www.total-recall.org

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑