Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspielhaus Bochum: "Geschichten aus dem Wiener Wald" von Ödön von HorváthSchauspielhaus Bochum: "Geschichten aus dem Wiener Wald" von Ödön von HorváthSchauspielhaus Bochum:...

Schauspielhaus Bochum: "Geschichten aus dem Wiener Wald" von Ödön von Horváth

Premiere 9. Mai 2008, um 19.30 Uhr im Schauspielhaus.

 

Marianne (Katja Uffelmann) hat nichts anderes gelernt als ihren verwitweten Vater (Burghart Klaußner), den Inhaber der kleinen Spielwaren- und Scherzartikelhandlung "Zum Zauberkönig", zu umsorgen.

 

 

Jetzt soll sie den Metzger Oskar (Felix Vörtler) heiraten, den sie nicht liebt. Zur gleichen Zeit trennt sich die Tabakladenbesitzerin Valerie (Susanne Barth) von dem windigen Alfred (Uwe Bohm), der dauernd ihr Geld verspielt. An ihrem Verlobungstag verliebt sich Marianne in Alfred, sagt sich von Oskar los und will sich aus den engen Verhältnissen befreien. Ein Jahr später: vom Vater verstoßen, ein Kind, kein Job und ein Vorstadt-Casanova, der sie am liebsten wieder los wäre.

 

Die Spirale führt nun abwärts: Verkupplung als Nackttänzerin,

Diebstahl, Gefängnis. Am Schluss ist das Kind tot, und man arrangiert

sich in den alten Verhältnissen.

 

Regie Elmar Goerden, Dramaturgie Meike Heitrich

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑