Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schlosstheaters Moers: Vergissmeinnicht - Ein theatrales Spiegelkabinett zum Thema Demenz Schlosstheaters Moers: Vergissmeinnicht - Ein theatrales Spiegelkabinett zum... Schlosstheaters Moers:...

Schlosstheaters Moers: Vergissmeinnicht - Ein theatrales Spiegelkabinett zum Thema Demenz

Premiere 15.10.2009 19:30 Uhr im Studio

 

Alexander Hartwig lebt in den USA. Eines Tages bittet ihn seine Schwester nach Deutschland zu kommen, da die Mutter in ein Heim eingeliefert werden musste. Diagnose Alzheimer.

Alexander reist an und richtet sich in der Wohnung der Mutter ein. Der hohe Grad der Verwirrung seiner Mutter, Szenen aus dem Heim, irritierende, absurd-komische Begegnungen mit der Frau, die wie seine Mutter aussieht, jedoch ein ganz anderer Mensch zu sein scheint, all das verfolgt ihn und lässt ihn nicht schlafen.

 

Das Stück „Vergissmeinnicht“ ist eine Art theatralisches Spiegelkabinett, überraschend, beängstigend, aber auch komisch und schrill, in dem die verschiedenen Aspekte einer dementiell veränderten Persönlichkeit zum Tragen kommen. Mit diesem Projekt setzen die Regisseurin Barbara Wachendorff, der Dramaturg Joachim Henn und der Schauspieler Roland Silbernagl ihre erfolgreiche Zusammenarbeit bei dem Stück „Ich muss gucken, ob ich da bin“ fort – der erfolgreichsten Produktion der Kampagne „Erinnern-Vergessen: Kunststücke Demenz“.

Gefördert durch: NRW Kultursekretariat, Stiftung Altenhilfe der Stadt Moers.

 

Inszenierung

Barbara Wachendorff

Schauspielensemble

Roland Silbernagl

 

Termine:

15.10.2009 19:30 Uhr

18.10.2009 15:00 Uhr

22.10.2009 19:30 Uhr

24.10.2009 19:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑